Frankfurts Bürgermeister Feldmann zu Besuch im BKG

Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main, hat am 04. Juni das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) in Frankfurt besucht und sich im Gespräch mit Prof. Dr. Paul Becker, Präsident des BKG, über die Arbeiten des Ministeriums informiert. „Mit dem BKG ist in Frankfurt eine Bundesbehörde ansässig, deren Arbeit ganz praktischen Nutzen für die

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann war Anfang Juni zu Gast beim in Frankfurt ansässigen Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, um sich über aktuelle Arbeiten des Ministeriums zu informieren. Foto: Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann war Anfang Juni zu Gast beim in Frankfurt ansässigen Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, um sich über aktuelle Arbeiten des Ministeriums zu informieren. Foto: Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)

gesamte Republik und darüber hinaus stiftet. Karten und Daten aus diesem Amt machen unser aller Leben einfacher und verständlicher“, erklärt Feldmann. Ein weiterer Fokus lag auf der Vorstellung des Satellitengestützten Krisen- und Lagedienstes (kurz SKD). Der SKD unterstützt z. B. Entscheidungsträger bei Planungen von Großveranstaltungen und Einsatzkräfte bei Krisensituationen und Notlagen durch Karten, Web-Anwendungen und Dienstleistungen, die schnell und situationsabhängig bereitgestellt werden.

www.bkg.bund.de