Hallen voll in Stuttgart

Logistikmesse LogiMAT belegt erstmals das komplette Messegelände.

logimat

Die größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa behandelt auch Themen jenseits der Laderampe, beispielsweise die Telematik.

Vom 08. bis 10. März 2016 präsentieren mehr als 1.200 internationale Aussteller (2015: 1.162) aus der Intralogistik auf der LogiMAT in Stuttgart ihr Leistungsspektrum für den innerbetrieblichen Umschlag und Transport sowie die Datenerfassung, -verarbeitung und Prozessteuerung im Lager. Den größten Anteil der insgesamt 95.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche nehmen dabei die Bereiche Fördertechnik, Regalbau, Lager- und Betriebseinrichtungen ein.

In Halle 5 sowie in der kompletten Halle 7 stellen die Entwickler und Anbieter der Logistiksoftware ihre Neuheiten vor. Dort ist nach wie vor die Telematik ein Topthema, angefungen bei Android-basierten Apps (Dr. Malek) über die TomTom-Integration (DAKO) bis hin zur Integration in Web-Anwendungen (Soloplan).

Der Industrieverband AIM hat zusammen mit Industriepartnern das Tracking & Tracing Theatre (T&TT) in Halle 4 ein Szenario mit beispielhaften Prozessschritten aufgebaut. In fünfzehn Einzelschritten wird gezeigt, wie bewegte Objekte mit AutoID-Technologien wie RFID, Barcode und 2D Code sowie Sensoren und Echtzeitortung (RTLS) verfolgt werden. Partner des T&TT sind Avus Services, Deister Electronic, Falkenhahn, ICS Informatik Consulting Systems, Logopak Systeme, Pepperl + Fuchs, Prologis, SALT Solutions und Scandit.

www.logimat-messe.de

Bild: Messe Stuttgart

Artikel kommentieren