UAV-basierte Laser Scanning-Anwendungen

Der österreichische Anbieter RIEGL hat auf der diesjährigen INTERGEO drei neue Geräte für das luftgestützte, UAV-basierte Laser Scanning vorgestellt.

Seit der INTERGEO 2016 ist der BathyCopter serienreif. Bild: RIEGL

Seit der INTERGEO 2016 ist der BathyCopter serienreif. Bild: RIEGL

Das neue RIEGL VQ-1560i Dual LiDAR Channel Airborne Laser Scanning System ist die Weiterentwicklung des LMS-Q1560 Airborne Mapping Systems und das erste RIEGL LiDAR System, das neben Waveform-Processing in Echtzeit auch die Aufzeichnung von Smart&Full-Waveform-Daten bietet. Zudem ermöglicht das Multiple-Time-Around-(MTA)-Processing die Zuordnung von bis zu 20 gleichzeitig in der Luft befindlichen Laserpulsen.

Das System verfügt über eine Vollintegrierter APPLANIX IMU/GNSS-Einheit und wurde für den Einsatz luftgestützter Vermessungsaufgaben, von der Erfassung weiträumiger Flächen aus großen Flughöhen bis hin zur Datenaufnahme beispielsweise für Stadt- und Infrastrukturplanung entwickelt. Zwei „Waveform-Processing“ LiDAR-Kanäle können mehrere Ziele pro Laserpuls erfassen und liefern eine hohe Laserpulswiederholrate von bis zu 2 MHz und bis zu 1.33 Millionen Messungen/Sekunde am Boden. Das System ist in der Lage, Daten mit Punktdichten von zwei Punkten pro Quadratmeter bis zu mehr als 60 Punktenpro Quadratmeter bei Flughöhen von bis zu 15.500 Fuß AGL zu erfassen. Die zweite Neuvorstellung auf der INTERGEO war der RIEGL miniVUX-1UAV LiDAR Sensor, ein kompakter, 1,6 Kilogramm schwerer Miniaturscanner für Einsteiger mit einem Scanbereich von 360 Grad. Der neue Sensor ist mehrzielfähig, die Erfassung von Daten in Vermessungsqualität basiert auf Echosignaldigitalisierung und Online-Waveform-Processing. Der miniVUX-1UAV liefert laut Hersteller bis zu 100.000 Messungen pro Sekunde und kann bei Einsatzhöhen über hundert Metern verwendet werden. Laut RIEGL eignet sich der miniVUX-1UAV für UAV-basierte Anwendungen im Bereich Land- und Forstwirtschaft, Archäologie und Denkmalschutz, sowie der Gletscher- und Hangrutschungsvermessung.

Seit der INTERGEO ist auch der BathyCopter, RIEGLs UAV-basiertes Vermessungssystem für Hydrogaphie-Anwendungen, serienreif. Kernstück des BathyCopters ist der ebenfalls neue RIEGL BDF-1, ein kompakter und leichter Bathymetrie-Tiefenmesser, der für den Einsatz in UAVs/UAS/RPAS optimiert wurde. Der Tiefenmesser eignet sich für die Erstellung von Binnengewässerprofilen und verfügt über Nickwinkel-Kompensation, eine IMU/GNSS-Einheit mit Antenne, einen integrierten Datenspeicher und kann mit bis zu zwei externen Kameras ausgestattet werden. RIEGLs Full-Waveform-Processing von Hydrographie-Daten soll dazu hochgenaue und verlässliche Daten liefern. Mittels „Pre-Detection-Averaging” soll sich zudem die Performance hinsichtlich der Eindringtiefe steigern lassen, um auch bei widrigen Bedingungen entsprechende Datenqualität zu erhalten.

www.riegl.com