Guard Systems: Ortungsgerät auch ohne GPS

Der Telematikspezialist Guard Systems bietet eine Version des SpotGuards speziell für Logistikunternehmen und Speditionen an, die für die Ortung ihrer Objekte und die elektronische Absicherung von Ladungen und Waren nur wenige Funktionen benötigen. Der SpotGuard setzt für die weltweite Standortbestimmung neben GPS zusätzlich auf GSM-Ortung, womit die Lokalisierung auch in Gebäuden und Lagerhallen funktioniert. Wer die exaktere GPS-Ortung nicht benötigt, kann zugunsten einer längeren Lebensdauer auch auf sie verzichten. Ein Bewegungssensor ermöglicht genaue Informationen über „Ruhezeiten“, in denen zum Beispiel Wechselbrücken oder Anhänger nicht bewegt werden und sorgt für Positionsmeldungen, wenn man sie wirklich braucht. Die Ortungsbox (80x82x22mm)ist nach Angaben des Herstellers unauffällig und robust. Wasser- und staubgeschützt lässt sich individuell konfigurieren. Sie funktioniert autark und benötigt keine externe Spannungsquelle, ist also überall frei positionierbar. Batteriebetrieben und kabellos läuft der SpotGuard bis zu sechs Jahren bei zwei Positionsmeldungen pro Tag. Die Anzahl der täglichen Positionsmeldungen ist variabel, die Batterien sind im Bedarfsfall wechselbar. Den SpotGuard Basic gibt es z.B. für 125,- Euro zzgl. einer monatlichen Gebühr von 4,- Euro je Einheit (bei einer Abnahmemenge von 50 Stück).

www.guardsystems.de