DVGW gat|wat: Zwei Tage Praxisforum DigiNetze

Vom 28. bis 30. November 2017 findet die DVGW gat|wat, Leitkongress und Technikmesse für die Gas- und Wasserwirtschaft, in der Koelnmesse statt. Auf über 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden 200 Aussteller und rund 7.000 Fachbesucher aus Versorgungsunternehmen, Industrie, Forschung, Politik, Verwaltung und Kommunen erwartet.

Neben den Ausstellern bieten verschiedene Panels und Podiumsdiskussionen eine Plattform für alle politischen und technischen Fragen rund um Gas- und Wasser. Das Rahmenprogramm beinhaltet den Praktikertag und die Foren zu Digitalisierung der Netze und L-/H-Gas-Marktraumumstellung.

Die gat|wat startet am 28. November mit dem Praktikertag. Speziell für Fachkräfte aus Energie- und Wasserversorgung, Leitungsbau und Gebäudetechnik bietet der Praktikertag Programmpunkte, wie das neue DVGW-Praxisforum „DigiNetze“. Dort berichten Experten aus der Branche zwei Tage über aktuelle Herausforderungen und digitale Praxislösungen bei Leitungsbau und -auskunft. Dabei werden insbesondere die Themenfelder Netzplanung – Bauanafrage – Netzdokumentation (Dienstag, Block 1), Koordinierung – Verlegung – Bau (Dienstag, Block 2), Betrieb – Instandhaltung – Überwachung (Mittwoch, Block 3), sowie Steuerung – Analyse – Big Data (Mittwoch, Block 4) beleuchtet. Am Ende jedes Themenblocks findet eine Round-Table Diskussion mit allen Teilnehmern statt.

Eröffnet wird das Praxisforum am Dienstag durch Dipl.-Ing. Wolfgang Piwonka, Leiter Netzmanagement- Informationssysteme bei der Rhein-Sieg Netz GmbH in Siegburg. Der erste Block beginnt mit einem Vortrag zur Transparenz in der Netzdokumentation. Weiter geht es mit den Themen „Vom Netzentwicklungsplan zur Maßnahmenentwicklung“, einem „Plädoyer für die Zentralisierung der Bauanfrage“ und „Digitalisierung – neue Herausforderungen an die Bestandsdokumentation“. In Block 2 geht es am Nachmittag mit den Themen „Digitale Baustellendokumentation“, „Das Projekt Baustellenkoordination – Wir bauen für Köln“ sowie „Sicherheit auf der Baustelle durch den Einsatz von Ortungstechnik“.

Der dritte Block startet am Mittwoch mit der Eröffnung durch den Moderator Dipl.-Ing. Martin Radtke, Teamleiter Dokumentation bei Thyssengas GmbH aus Dortmund. Es folgen die Beiträge „Objektivierte Zustandsbewertung und intelligente Zielnetzplanung als Grundlage für ein ganzheitliches AssetManagement im regulatorischen Umfeld“ und „Technisches Betriebsmanagement“. Der vierte und letzte Themenblock startet am Mittag mit dem Thema „Sicherheitszonen zuverlässig absichern“. Weiter geht es mit „Analyse/Big Data: Report 2016/2017 – Analyse eines Datenschatzes“ und „Daten- du Prozessanalyse am Beispiel Fremdbaustellen“.

Drei Fragen

Torsten Göbel, Leiter Marketing bei DVGW Kongress GmbH. Foto: DVGW

Torsten Göbel, Leiter Marketing bei DVGW Kongress GmbH. Foto: DVGW

Torsten Göbel, Leiter Marketing bei DVGW Kongress GmbH beantwortet drei Fragen zur gat|wat.

Business Geomatics: Welche Grundstrategie verfolgt der DVGW mit der gatIwat?

Torsten Göbel: Die gat|wat ist die führende Branchenplattform für die Gas- und Wasserwirtschaft. Im Rahmen der Leitkongresse diskutieren Experten aus Energie- und Wasserwirtschaft, Politik und Industrie die aktuell wichtigen Fragen für die Branche. In hochkarätig besetzten Panels und Diskussionsrunden werden technische Lösungsansätze skizziert und vorgestellt. Daneben bietet die große Technikmesse des DVGW einen hervorragenden Marktüberblick über neue Technologien, Produkte und Dienstleistungen für Stadtwerke, Netzbetreiber und branchennahe Unternehmen. Somit ist die gat|wat die zentrale Informations-Drehscheibe und Netzwerkplattform für technische Fach- und Führungskräfte aus dem Gas- und Wasserfach.

Warum haben Sie diese Themen für das Forum DigiNetze ausgewählt?

Die Praxisforen auf der gat|wat fokussieren konkrete Fragestellungen für das Tagesgeschäft im EVU oder WVU. Neu ist in diesem Jahr das Praxisforum „DigiNetze“. Entlang der Wertschöpfungskette von Planung, Dokumentation, Bau und Betrieb werden Praxisstudien und erfolgreiche Projekte präsentiert – insbesondere mit Blick auf die Digitalisierung. Für Fachkräfte aus der Branche bedeutet das kompaktes Praxiswissen an zwei Tagen.

Wer ist die adressierte Zielgruppe?

Die Praxisforen richten sich an Fach- und Führungskräfte aus der Energie- und Wasserwirtschaft, dem Leitungsbau sowie an branchennahe Dienstleister und Hersteller. Praktische Lösungsansätze werden auf Projektebene vorgestellt. Für technische Entscheider und Fachkräfte aus Versorgungsbranche und Bauwirtschaft sowie für Dienstleister und Anbieter rund um Planung, Dokumentation, Leitungsbau und – Instandhaltung wird auf dem Praxisforum ein hervorragender Marktplatz und Raum für den persönlichen Informations- und Erfahrungsaustausch geboten.

www.dvgw.de

www.gat-wat.de