Erhaltungsmanagement als Open Source Lösung

Die Fachapplikation „Erhaltungsmanagement im Siedlungsgebiet“ (EMSG) des Bundesamts für Strassen (ASTRA) in der Schweiz wird künftig als Open Source zur Verfügung gestellt.

Beispiel einer Zustandserfassung mit der Fachapplikation „Erhaltungsmanagement im Siedlungsgebiet“ (EMSG). Foto: Bundesamt für Strassen (ASTRA)

Beispiel einer Zustandserfassung mit der Fachapplikation „Erhaltungsmanagement im Siedlungsgebiet“ (EMSG). Foto: Bundesamt für Strassen (ASTRA)

Hintergrund ist, dass MISTRA, das Managementinformationssystem Straße und Straßenverkehr, künftig auf die Kernaufgaben des ASTRA fokussiert und damit auf die Nationalstraßen beschränkt werden soll. Da sich EMSG mit Gemeindestraßen befasst und somit nicht in die Zuständigkeit des ASTRA fällt, wird seine Weiterentwicklung eingestellt. Die Fachanwendung wird jedoch weiterhin als sehr wertvoll und hilfreich für den Aufbau eines pragmatischen Erhaltungsmanagements auf Gemeindeebene eingestuft. Aus diesem Grund und um weitere Innovationen zu fördern, hat sich das ASTRA entschieden, den Quellcode von EMSG offenzulegen und allen Interessierten als Open Source Software zugänglich zu machen. Gegenüber den Gemeinden, welche EMSG im Einsatz haben, wurde der Betrieb bis spätestens 2019 zugesichert.

Die EMSG-Lösung besteht aus einer in .NET 4.5 entwickelten Web-Anwendung und einem .Net 4.0 WPF-Client. Für die Persistenz ist ein SQL-Server zuständig. Die GIS-Funktionalität wurde im UI auf Basis von OpenLayers gelöst, welches serverseitig durch den GeoServer mit Daten beliefert wird. Für die Kartenhintergründe werden die WMTS und WMS vom Bundesamt für Landestopografie swisstopo genutzt.

www.astra.admin.ch