Satellitendaten für Wetter und Verteidigung

Das Bochumer Raumfahrtunternehmen SCISYS Deutschland GmbH unterstützt die Planung, den Aufbau und den Langzeitbetrieb von Raumfahrtmissionen und beteiligt sich an Forschungsprojekten sowie der Realisierung von zukunftsorientierten Raumfahrtanwendungen.

Zudem arbeitet SCYSIS seit mehr als 20 Jahren mit der Bundeswehr zusammen und entwickelt für deren Einsatzplanung Technologielösungen für Anwendungen von Wettersatelliten. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen im Februar am Forum „Angewandte Forschung für Verteidigung und Sicherheit in Deutschland“ in Bonn teilgenommen, um mit Vertretern der Industrie, Wissenschaft und Politik in Dialog zu treten. Zu den Konferenzpartnern zählten das Bundesverteidigungsministerium, der Fraunhofer-Verbund Verteidigungs- und Sicherheitsforschung, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Bundesverband der Deutschen Verteidigungsindustrie.

Screenshot der Software „2met!“ von SCISYS. Mit der Software lassen sich meteorologische Satellitendaten in Echtzeit erfassen, verarbeiten, visualisieren und verteilen. Foto: SCISYS Deutschland GmbH

Screenshot der Software „2met!“ von SCISYS. Mit der Software lassen sich meteorologische Satellitendaten in Echtzeit erfassen, verarbeiten, visualisieren und verteilen. Foto: SCISYS Deutschland GmbH

In der aktuellen deutschen Satellitenkommunikationsmission Heinrich Hertz ist SCISYS im Auftrag der OHB System AG als Generalunternehmer für das Satellitenkontrollzentrum, die Bodenstationsantennen und das Betriebskonzept verantwortlich. Ziel der Mission ist es, die Erprobung neuer Technologien im Weltall sowie rund 20 Experimente zur Kommunikations-, Antennen- und Satellitentechnik an Bord zu ermöglichen. Heinrich Hertz wird gefördert durch das DLR Raumfahrtmanagement mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und unter Beteiligung des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg). SCYSIS arbeitet darüber hinaus mit Airbus Defence and Space zusammen: So hat das Unternehmen unter anderem den Betrieb der Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X unterstützt und Software zur Erfassung von Satellitendaten geliefert. Das Satellitenduo hat von 2010 bis 2013 eine 3D-Oberflächenkarte der Erde erstellt, die die Bundeswehr und verbündete Partnerländer für Einsätze nutzen.

www.scisys.de