Neue Gefahrenhinweiskarte für deutsches Schienennetz

Foto: Beak Consultants GmbH

Foto: Beak Consultants GmbH

Beak Consultants ist vom 16. bis zum 19. April Aussteller auf der Transport Research Arena (TRA) 2018 in Wien. Zudem stellt der Geo-Spezialist im Rahmen der nach eigenen Angaben größten europäischen Konferenz für Forschung und Innovation im Bereich Verkehr am 18. April gemeinsam mit dem Eisenbahn-Bundesamt (EBA) die Ergebnisse zur „Compilation of a geo-hazard map for slope instabilities and landslides along the German railway infrastructure” (Dt.: „Erstellung einer Geo-Gefahrenhinweiskarte für Hanginstabilitäten und Erdrutsche entlang der deutschen Eisenbahninfrastruktur”) vor. Dabei wurde die von Beak entwickelte Software advangeo Prediction zur Prognose von Massenschwerebewegungen entlang des deutschen Schienennetzes auf der Grundlage eines deutschlandweit geltenden ingenieurgeologischen Modells verwendet, in das rutschungsrelevante geologisch-morphologische und Flächennutzungsinformationen einbezogen wurden.

www.beak.de