Bidirektionale Excel-Schnittstelle in California.pro integriert

In California.pro importierte Kostenplanung nach DIN276. Foto: G&W Software AG, München

Die G&W Software AG passt ihre AVA-Software California.pro auf die Verarbeitung von Leistungsverzeichnissen und Bieterangeboten an und integriert eine konfigurierbare und bidirektionale Excel-Schnittstelle mit dem Modul BPO der Version 10 von California.pro. Das Modul ist für Planer aber auch Einkaufsabteilungen zugeschnitten, die ihre bisherigen Excel-basierten Prozesse besser mit der Bauwelt kombinieren möchten, so der Hersteller. Neben der aus dem GAEB-Prozess bekannten Funktion des Austausches vollständiger Leistungsverzeichnisse als Blankett oder Preisblatt können jetzt beispielsweise Teilbereiche wie Mengen, Preise oder Langtexte auch von externen Planungspartnern mittels Excel-Dateien überarbeitet und ergänzt werden. Die Excel-Kommunikation kann sowohl im Import- als auch im Export vom Planer individuell an den Spalten- und Zeilenaufbau der Excel-Tabelle angepasst und bei Bedarf auch als Favoriten für zukünftige Anwendungen gespeichert werden. Alle Planungsbeteiligte wie Architekten, Bauingenieure, Bauherren und Projektsteuerer können bauteilorientierte Excel-Tabellen wie zum Beispiel eine DIN 276 direkt in den Planungsbereich von California.pro importieren. (vb)

www.gw-software.de