Umbau in 3D: Infrastrukturplanung mit BIM bei Flusswasserkraftwerk Vamma 12

Das gr├Â├čte Flusswasserkraftwerk Norwegens ÔÇô Vamma 12 ÔÇô soll umgebaut werden. Das Ingenieurb├╝ro Norconsult verabschiedet sich von konventionellen 2D-Konstruktionszeichnungen und setzt auf ein 3D-BIM-Modell, erstellt mit Autodesk Revit.

Vamma 12 ist das gr├Â├čte Flusskraftwerk in Norwegen. Der Umbau kommt aufgrund des Einsatzes von BIM ohne papierhafte Baupl├Ąne aus. Foto: FTP Edelman / Denda, Evelyn

Vamma 12 ist das gr├Â├čte Flusskraftwerk in Norwegen. Der Umbau kommt aufgrund des Einsatzes von BIM ohne papierhafte Baupl├Ąne aus. Foto: FTP Edelman / Denda, Evelyn

Als ein branchen├╝bergreifendes, technisches Beratungsunternehmen mit Sitz in Sandvika nahe der norwegischen Hauptstadt setzt das 1929 gegr├╝ndete Ingenieur-, Architektur- und Designb├╝ro Norconsult seine Fachkenntnisse f├╝r den Entwurf und Bau verschiedener Infrastrukturprojekte ein ÔÇô so beispielsweise f├╝r Flugh├Ąfen, Stra├čen, Br├╝cken, Bahnstrecken und Tunnel. Eines der nach Auskunft des Unternehmens bereits seit seiner Gr├╝ndung 20.000 durchgef├╝hrten Projekte ist der Umbau des norwegischen Flusswasserkraftwerks Vamma 12. Das hydroelektrische Kraftwerk ist das gr├Â├čte Flusskraftwerk des Landes und wird vom Versorger E-CO Energi, Norwegens zweitgr├Â├čtem Stromproduzenten, betrieben. Norconsult setzte beim Umbauprojekt von Vamma 12 auf die Infrastrukturplanung mittels BIM. Die gesamte Planung sollte ohne konventionelle Zeichnungen und daf├╝r komplett digital erfolgen. ÔÇ×Mit BIM spart man nicht nur Zeit und Geld, sondern erreicht auch eine viel h├Âhere Qualit├ĄtÔÇť, wie Marius Jablonskis, Technologiemanager bei Norconsult, sagt. Umgesetzt wurde die Planung mit Revit ÔÇô der BIM-Software der Autodesk GmbH.

Vorreiterrolle

Mit dem 3D-BIM-Modell ├╝ber Autodesk Revit werden Risiken und Nutzen gegen├╝bergestellt und Best- wie auch Worst-Case- Szenarios durchgespielt. Foto: FTP Edelman / Denda, Evelyn

Mit dem 3D-BIM-Modell ├╝ber Autodesk Revit werden Risiken und Nutzen gegen├╝bergestellt und Best- wie auch Worst-Case- Szenarios durchgespielt. Foto: FTP Edelman / Denda, Evelyn

Das Projekt umfasst eine umfassende Modernisierung und Erweiterung des alten norwegischen Kraftwerks in Vamma, wie Jablonskis erkl├Ąrt. An die Stelle der konventionellen 2D-Konstruktionszeichnungen tritt ein digitales 3D-BIM-Modell. Norconsult nehme damit eine Vorreiterrolle in der Neustrukturierung industrieller Prozesse ein, so Jablonskis: Die Tiefbaubranche, zu der das Projekt z├Ąhlt, gilt als konservativ. Zuerst mussten f├╝r das Projekt interne Planungs- und Konstruktionsprozesse neu definiert werden. Jablonskis berichtet: ÔÇ×Wir haben keine Zeichnungen erstellt, sondern wollten mit BIM alles zu einer einzigen Datenquelle verbinden.ÔÇť Fridjar Molle, Projektmanager von Vamma 12 bei E-CO Energi, betont die M├Âglichkeiten, die sich mit dem Einsatz von BIM ergeben und die die Bedenken gegen├╝ber einer vollst├Ąndigen Digitalisierung ├╝berwogen: ÔÇ×Besonders ├╝berzeugt uns der Ansatz, die Daten zu b├╝ndeln und so Fehlerquellen zu minimieren.ÔÇť

Ein Modell, alle Informationen

F├╝r die Modernisierung und Erweiterung des norwegischen Flusskraftwerks Vamma 12 wird statt auf 2D-Konstruktionszeichnungen auf ein digitales 3D-BIM-Modell zur├╝ckgegriffen. Foto: FTP Edelman / Denda, Evelyn

F├╝r die Modernisierung und Erweiterung des norwegischen Flusskraftwerks Vamma 12 wird statt auf 2D-Konstruktionszeichnungen auf ein digitales 3D-BIM-Modell zur├╝ckgegriffen. Foto: FTP Edelman / Denda, Evelyn

Autodesks BIM-Software Revit spielt im Vamma 12-Projekt dabei eine Schl├╝sselrolle. Die Software dient dazu, alle gesammelten Informationen zum Flusskraftwerk zusammenzuf├╝hren und daraus ein einziges BIM-Modell zu erstellen. Die Prozesse k├Ânnen dabei zum Teil automatisiert ablaufen. ├ťber Revit lassen sich Entwurfskonzepte, Baupl├Ąne sowie Geb├Ąudeleittechniksysteme planen und auf ihre Ausf├╝hrbarkeit noch vor Baubeginn pr├╝fen. Die dadurch gewonnene Konsistenz und kontinuierliche Koordination ├╝ber eine Plattform reduzieren Ausf├╝hrungsfehler und sparen damit auch Zeit, wie Jablonskis herausstellt. Der Technologiemanager erl├Ąutert die Vorteile an einem Beispiel: ÔÇ×Teile wie die Turbine oder die Tore bei Vamma 12, die hergestellt und an den Standort geliefert werden, wurden im 3D-Modell vorab ├╝berpr├╝ft. Mit dem BIM-Modell konnten wir sicherstellen, dass jedes Teil, das mit dem Beton in Ber├╝hrung kommt, perfekt ausgerichtet ist, sodass es nicht einmal eine Abweichung oder Dehnung von einem Prozent gibt, die die Leistung des Kraftwerks negativ beeinflussen k├Ânnte.ÔÇť Durch die Modellierung mittels BIM habe Norconsult potenzielle Risiken dem entsprechenden Nutzen gegen├╝berstellen und Best- sowie Worst-Case-Szenarios f├╝r eine fundierte Entscheidung abw├Ągen k├Ânnen, schlie├čt Jablonskis mit Blick auf das Projekt. (vb)

www.autodesk.de