Forschungsprojekt GeoWAM: Radarinterferometrie für den Küstenschutz

Disy Informationssysteme GmbH entwickelt in dem Forschungsprojekt GeoWAM die flugzeuggestützte Radarinterferometrie (InSAR) weiter. Gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Behörden werden neue technologische Ansätze und beispielhafte Lösungsprototypen entwickelt, die die Erfassung von Geodaten zur Verbesserung des Wassermanagements tidebeeinflusster Küstenbereiche unterstützen. Das von Disy koordinierte Forschungsprojekt läuft von November 2018 bis Oktober 2021. Darin soll untersucht werden, wie aktuelle und genaue Geodaten in tidebeeinflussten Küstenbereichen in kurzen Zeitfenstern für das Wassermanagement erfasst werden können. Dies soll unter realen Einsatzbedingungen in zwei Pilotgebieten im niedersächsischen Wattenmeer erprobt werden. Im ersten Projektjahr geht es vor allem um die detaillierte Bedarfsanalyse auf Anwenderseite. Im Februar 2019 führte das DLR erste Befliegung mit dem Radarsensor durch.

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/mfund-projekte/geowam.html www.disy.net