ALLPLAN ver├Âffentlicht neue Version seiner BIM-Software

Mit dem neuen Dach-Modellierer in Allplan 2020 lassen sich Dachfl├Ąchen auf Basis von Eigenschaftenpaletten modellieren. Foto: Allplan 2020

Mit Allplan 2020 stellt der BIM-L├Âsungsanbieter ALLPLAN Deutschland GmbH seine neueste Version der BIM-Software f├╝r Architekten und Ingenieure vor. Der Fokus von Allplan 2020 liegt dabei auf der interdisziplin├Ąren Zusammenarbeit sowie auf der 3D-Modekkuerzbg. Daf├╝r hat ALLPLAN unter anderem das Visual Scripting in seine Software integriert. Damit erm├Âglicht ALLPLAN den Anwendern eine parametrische Modellierung komplexer Formen sowie das Automatisieren von Arbeitsabl├Ąufen, denn, anstatt eine Programmiersprache lernen zu m├╝ssen, k├Ânnen die Nutzer Knoten ÔÇô sogenannte Nodes ÔÇô anordnen und miteinander verkn├╝pfen.

Dar├╝ber hinaus hat ALLPLAN in Zusammenarbeit mit Scalypso ein Plug-in f├╝r die Verarbeitung von Punktwolken in Allplan 2020 entwickelt. Mit dem darin enthaltenen Konverter ├╝bernehmen Anwender Scandaten in unterschiedlichen Formaten ÔÇô sowohl aus dem herstellerneutralen Format ASTM E57 als auch aus den herstellerspezifischen Formaten von FARO, Leica, Riegl, Topcon, Trimble und Zoller+Fr├Âhlich. Ebenso k├Ânnen ASCII-Formate ├╝bernommen werden. Nach der Daten├╝bernahme lassen sich ausgew├Ąhlte 3D-Punkte in ein Allplan-Projekt ├╝berf├╝hren.

Eine weitere Neuerung der Version 2020 liegt beim Umgang mit Attributen. Um diesen komfortabler zu gestalten, hat ALLPLAN verschiedene Erweiterungen und Verbesserungen bei der Attributverwaltung vorgenommen. So k├Ânnen nun unter anderem Attribute auch als formatierte Excel-Datei exportiert werden. Zudem hat ALLPLAN die Objektpalette erweitert, damit Objekte nach Attribut gefiltert und farblich hervorgehoben werden k├Ânnen.

Im Bereich Stahlbau hat das Unternehmen die Modellierung ├╝berarbeitet, damit Stahlkonstruktionen auf Basis von Eigenschaftspaletten und Griffen erstellt und modifiziert werden k├Ânnen. Zudem erm├Âglicht nun die Br├╝ckenbau-L├Âsung Allplan Bridge 2020 statische Berechnungen. Das statische Modell wird automatisch aus dem parametrischen Br├╝ckenmodell abgeleitet.

F├╝r Architekten hat ALLPLAN die Treppen-Modellierung verbessert. Hier gibt es nun beispielsweise neue Abstandsprofile, mit denen H├Âhen und Breiten visuell ├╝berpr├╝ft werden k├Ânnen. ├ťberdies lassen sich D├Ącher jetzt auch konturbasiert modellieren. Nicht zuletzt verf├╝gt Allplan 2020 f├╝r Architekten ├╝ber eine neue Panorama-Rendering-Funktion, mit der Anwender ein sph├Ąrisches Bild aus einer definierten Kameraposition heraus erzeugen k├Ânnen. (vb)

www.allplan.com