AED-SICAD erhält Zuschlag bei Open Grid Europe

Bei der OGE sollen unterschiedliche Daten in der Integrationsplattform SAP HANA zusammengeführt werden. Foto: Open Grid Europe GmbH (OGE)

Gemeinsam mit der AED-SICAD GmbH startete die Open Grid Europe GmbH (OGE) das neue IT-Vorhaben ADIS (Asset-Daten-Integrationssystem) zur Unterstützung des Betriebs. Ziel ist es, in einem einheitlichen Frontend unterschiedliche Daten aus SAP, GIS, Anlageninformationssystem und Dokumentenmanagementsystem der OGE in der Integrationsplattform SAP HANA zusammenzuführen. Hierfür hat AED-SICAD, ein Unternehmen der VertiGIS, mit ihrem belgischen Partner SIGGIS und dem SAP-Systemhaus ConVista Consulting ein Expertenteam gebildet.

Für die zentrale und mobile Nutzung kommen Softwarekomponenten aus dem VertiGIS-Produktportfolio zum Einsatz. So beispielsweise Geocortex Essentials als Werkzeug, um zielgerichtete Applikationen mit GIS-Komponenten zu verbinden. Durch den additiven Geocortex-Workflow wird die Einbindung in die Geschäftsprozesse unterstützt. Über den SAP-zertifizierten UT Integrator der AED-SICAD wird die Datenkonsistenz sichergestellt. Das neue Utility Network Management, ArcGIS Pro und ArcGIS Enterprise als Bestandteile der Esri-Plattform bilden die Grundlage für das Projekt. Für die Flexibilität bei der Realisierung und die frühe Verfügbarkeit von Komponenten setzen die Projektpartner auf Scrum-Methodik.

Im Endausbau sollen mehr als 1.400 Mitarbeiter die neue ADIS-Applikation nutzen können, davon alleine 400 im mobilen Bereich. Der Roll-Out der ersten Phase ist für September 2020 geplant. (vb)

www.aed-sicad.de