Microdrones führt Abonnementen-Service für Drohnenlösungen ein

Microdrones, Hersteller kommerzieller Vermessungsdrohnen, kündigt die Einführung eines neuen Dienstes an: Mit Microdrones-as-a-Service (mdaas) können Anwender die Vermessungslösungen des Siegener Unternehmens für einen Preis von 1.042 US-Dollar im Monat mieten. Dabei können Vermessungsbüros, so Microdrones, je nach Projekt entscheiden, welches Produkt der mdLiDAR-, mdMapper- oder mdTector-Familie zu den Gegebenheiten vor Ort sowie der Aufgabenstellung passt. Vivien Heriard-Dubreuil, CEO von Microdrones, erklärt: „Der Benutzer kann sich mit mdaas außerdem aussuchen, ob seine Daten in DG (Direkte Georeferenzierung) oder in PPK (Post Processed Kinematic) verarbeitet werden. Auch profitieren Vermesser von einem breiteren Zugang zu unserer Datenverarbeitungssoftware mdInfinity.“ Hierüber können Anwender die für die Nachbearbeitung eines Projekts notwendigen Produkte auswählen und buchen. „Die Kosten können somit projektbezogen auf die Anforderungen des Kunden an die zu liefernden Daten abgestimmt werden“, führt Heriard-Dubreuil aus. Zudem haben Anwender die Möglichkeit, einen Unlimited Plan zu erwerben, mit dem beliebig viele Projekte pro Monate bearbeitet werden können.

Wie der mdaas-Service genau funktioniert und welche Vorteile der Dienst Vermessern und anderen Anwendern bietet, zeigt Microdrones darüber hinaus in dem Webinar „mdaas: An easy way to Make Drone LiDAR and Drone Surveying a Part of Your Business“. Das Webinar findet am 13. Mai um 15.00 Uhr statt. Interessierte können sich hier anmelden.

www.microdrones.com