Alphabetische Suche: ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


1. Öffentliche Hand

ALKIS, INSPIRE, E-Government: Bei der Öffentlichen Hand stehen Themen im Vordergrund, die politisch impliziert sind. Staatliche Aufgaben und europäische Richtlinien diktieren zu weiten Teilen die Modernisierung der amtlichen Geodatenverwaltung. Dies betrifft nicht nur die Kataster- und Vermessungsverwaltungen, die traditionsreichsten Einsatzgebiete der Geoinformatik. Im Zuge der Modernisierung intensiviert sich gleichermaßen die übergreifende Nutzung von Geodaten.

Für Softwareanbieter ist dies Pflicht und Kür gleichermaßen. Sie müssen die notwendigen Standards abdecken und daher massiv in ihre Lösungen investieren, gleichzeitig eröffnen sich neue Nutzungspotenziale von Geodaten, und daher auch die Chance, neue Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln. Für die Anbieter der diversen Fachanwendungen gilt dies ebenso, nur unter anderen Vorzeichen. Sie schöpfen die Geodaten-induzierten Vorteile aus, indem sie die etablierten Fachanwendungen durch raumbezogene Komponenten erweitern. Hier gehören Datenmigration und -integration sowie modernste Internettechnologie zu den Anforderungen, die die Anbieter erfüllen müssen.