Alphabetische Suche: ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

2. Versorgung
Bis vor wenigen Jahren flossen bei den Netzbetreibern immense Investitionen in den Bereich Geoinformationssysteme (GIS), die vorwiegend der Digitalisierung der Netzdokumentation dienten. In den wichtigsten Versorgungssparten Kanal, Gas, Wasser/Abwasser und der Fernwärme ist dieser Prozess weitestgehend abgeschlossen. Heute liegen die unternehmerischen Ziele auf der Einbindung von Geodaten in die übergreifenden Geschäftsprozesse, meist im Bereich der technischen Betriebsführung. In diesem Zuge finden zunehmend Projektrealisierungen statt, die mit dem Schlagwort Asset Management bezeichnet werden.

Netzsteuerung und -verwaltung werden dabei als ganzheitliche Prozesse gesehen, die unter dem Aspekt der Kostenrechnung analysiert werden. Darin werden alle technischen, kaufmännischen und regulatorischen Fragestellungen abgebildet. Daneben gibt es einige Teilbereiche mit hoher Innovationsdynamik. Dazu zählen nach wie vor die Leitungsvermessung (GPS und Laserscanning werden immer nachhaltiger genutzt) und die Netzplanung im Bereich der Breitbandnetze in der Telekommunikation mit ihren mannigfaltigen vertriebsrelevanten Auswirkungen.