Microsoft verkauft Vexcel Holding an bestehendes Management-Team

Microsoft verkauft den Geschäftsbereich Vexcel Imaging. Die Übernahme soll im März formal über die Bühne gehen. Vier der bisherigen Führungskräfte gründen die Vexcel Holdings GmbH mit Sitz im österreichischen Graz aus. Erik Jorgensen, früherer Vice President für die Bereiche Bing und MSN bei Microsoft, wird Geschäftsführer der Vexcel Holdings GmbH. Weitere Teilhaber sind Stephen Lawler (ehemaliger CTO von Bing maps), Alexander Wiechert (CEO der Vexcel Imaging GmbH und verantwortlich für das UltraCam-Geschäft) und Martin Ponticelli (ehemaliger Entwicklungschef der UltraCam-Geschäftseinheit). Die 60 bestehenden Mitarbeiter in Graz sowie alle anderen Beschäftigten sollen übernommen werden. Medienberichten zufolge beläuft sich das Management Buy-out auf einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag. Die Vorgängerfirma Vexcel Imaging Corp. wurde in 1992 von dem Österreicher Franz W. Leberl in den USA gegründet und hatte seit 1993 bereits eine Dependance in Österreich. Microsoft übernahm die Firma im Jahr 2006, um Luftbilder für den damals neuen Kartendienst (heute Bing Maps) zu produzieren. Gefertigt werden die digitale Luftbildkameras der Eagle-Serie komplett von der Firma Wild GmbH in Völkermarkt in Österreich.
www.microsoft.com