Zwei neue Mobile Mapping Systeme von RIEGL

RIEGL_NewMLS-Systems_Launch2

Bild: Riegl

Der österreichische Anbieter für Laservermessungssysteme RIEGL hat im Rahmen des International LiDAR Mapping Forum (ILMF) in Denver zwei neue mobile Lasersysteme vorgestellt. Das RIEGL VMQ-1HA ist ein kompaktes High-Speed Single Scanner Mapping System mit Platz für vier Kameras und einem Anwendungsbereich, der von Straßenoberflächenmessungen und Transportinfrastrukturkartierung über die schnelle Erfassung von Baustellen und Schüttgut bis hin zu Vermessungen im Tagebau reicht. Der zweite Scanner RIEGL VMX-1HA ist im Hochleistungsbereich angesiedelt und stellt ein Dual Scanner System dar, das mit zwei Millionen Messungen und 500 Scanlinien pro Sekunde sehr dichte und akkurate Daten bei Autobahngeschwindigkeit liefern soll. Dadurch sollen zum Beispiel auch die Schienenkartierung möglich sein. Beide Modelle basieren auf dem Sensor RIEGL VUX-1HA. Die RIEGL Software Suite soll für nahtlosen Workflow bei der MLS Datenerfassung, Verarbeitung und Anpassung sorgen. Aktuelle Käufer der neuen Modelle sind die Vermessungsbüros David Evans and Associates aus Portland und Surveying Solutions (SSI) aus Michigan.

www.riegl.com