Ausstellerrekord für achte T-Matik in Greven

Die T-Matik findet bereits zum achten Mal in Greven statt. Bild: LIS

Die T-Matik findet bereits zum achten Mal in Greven statt. Bild: LIS

Die Telematikmesse „T-Matik“ des Grevener Unternehmens LIS Logistische Informationssysteme, kann für die bevorstehende Veranstaltung am 10. Mai 2016 mit 28 angemeldeten Telematik-Anbietern bereits einen Ausstellerrekord vermelden. LIS-Vorstand Volker Lückemeier ist zufrieden: „In diesem Jahr mussten wir eine weitere Halle auf dem Gelände anmieten, um alle Telematik-Anbieter unterzubekommen.“ Seit der ersten bundesweiten T-Matik im Jahr 2000 hat sich die Messe zu einer wichtigen Fachveranstaltung etabliert. Alle zwei Jahre treffen sich Anwender und Anbieter von Produkten wie Apps, speziellen Branchenlösungen und Trailerüberwachung.

Auf der Hausmesse will LIS Anbieter von Telematik-Systemen mit Nutzern wie Spediteuren und Verladern zusammenbringen. Potentielle Kunden sollen einen konzentrierten Einblick in den Telematik-Markt erhalten und sich auf der Messe direkt beim Hersteller über Anwendungsszenarien informieren. So haben Spediteure und Logistiker die Möglichkeit, sich mit Herstellern über die Vorzüge bestimmter Telematik-Lösungen auszutauschen und das für sie optimale System zu wählen. „Das können beispielsweise spezielle Lösungen für die Baubranche sein oder Systeme mit Temperaturüberwachung für Lebensmittel- oder Chemie- und Pharmatransporte“, so Lückemeier. LIS selbst vertreibt die modulare Speditionssoftware WinSped, ein Transport- Management-System für Logistik, Speditionen und Versand. Um ihren Kunden eine systemunabhängige Wahl ihres Telematik-Systems zu ermöglichen, hat die Software nach Angaben des Unternehmens passende Schnittstellen zu allen bekannten Telematik-Anbietern, die auf der Messe vertreten sind.

www.lis.eu