Geodaten: Hamburg und Bremen schließen ersten länderübergreifenden Rahmenvertrag

Die Länder Bremen und Hamburg haben den deutschlandweit ersten länderübergreifenden Rahmenvertrag zwischen dem öffentlichen Sektor und Esri, Softwarehersteller für Geoinformationssysteme, geschlossen. Zukünftig sollen diese Länder ihre Lizenzen über Dataport als zentralem IT-Beschaffer beziehen. Die Kooperation soll den teilnehmenden Institutionen der Länder einen deutlich einfacheren und flexiblen Zugang zur Technologie von Esri sowie günstigere Serviceleistungen ermöglichen. Der schon bestehende Landesrahmenvertrag zwischen Hamburg und Esri wird zunächst um Bremen erweitert. Je nach Projektstand wollen die Vertragspartner ab 2017 oder 2018 auch die Dataport-Trägerländer Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein in den Rahmenvertrag aufnehmen.

www.dataport.de