Neue Version 3.3.0 des GDI-DE Architekturdokuments „Technik“ veröffentlicht

Das Lenkungsgremium der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) hat mit Beschluss vom 01.08.2016 die Version 3.3.0 des GDI-DE Architekturdokuments „Technik“ verabschiedet. Das Dokument ist Teil des Architekturkonzepts der GDI-DE und legt die grundsätzlichen technischen Vereinbarungen der GDI-DE fest. Mit der Version 3.3.0 wird der Geokodierungsdienst der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) als neue „dezentrale Komponente“ der GDI-DE aufgenommen. Eine Einstufung als „zentrale Komponente“ war aufgrund der mit dem Geokodierungsdienst verbundenen Zugriffseinschränkungen und Kostenregelungen nicht möglich. Der Geokodierungsdienst wird beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie im Auftrag der AdV betrieben. GDI-DE ist ein Vorhaben von Bund, Ländern und Kommunen, in der Geodaten vernetzt über das Internet zur Verfügung gestellt werden. Das Geoportal ist der Einstieg in die GDI-DE, um Geodaten von Bund, Ländern und Kommunen zu suchen, zu finden und zu nutzen.

www.geoportal.de