Schneider Digital bringt passives 3D-Stereo-Display auf den Markt

schneider-neu

Bild: Schneider Digital

Schneider Digital, Anbieter für 3D-Stereo-, Virtual-Reality- (VR/AR), 4K- und High-End-Hardware, bringt mit dem weiterentwickelten 3D PluraView ein passives 3D-Stereo-Display als Nachfolger der eingestellten PLANAR-Serie auf den Markt. Laut Unternehmen eignet sich 3D PluraView für alle 3D-Stereo-Software-Applikationen in den unterschiedlichsten Branchen, von Photogrammetrie, GIS über die Medizintechnik bis zur 3D-Datenvisualisierung in der Öl- und Gas-Prospektion und Molekülforschung. Die 3D PluraView Beamsplitter-Technologie liefert dafür dank zweier 27“/28“ Displays die gesamte Full-HD (1.920 x 1.080 px) oder 4K-Monitor-Auflösung (3.840 x 2.160 px) pro Auge in brillanter Helligkeit. Damit will Schneider Digital dem Anwender ein komfortables, ermüdungsfreies Arbeiten in allen 3D-Stereo-Applikationen, selbst in hellen Umgebungen, ermöglichen.

Das neue 3D PluraView Display unterstützt laut Unternehmen alle gängigen Stereo-Applikationen, wie z.B. Summit Evolution von DATEM, DTMaster von Trimble (INPHO), IMAGINE Photogrammetry (LPS) von HEXAGON/erdas, Z/I ImageStation von INTERGRAPH, Gcarto/ArcGDS von Geosoft, SOCET Set/Socet GXP von BAE SYSTEMS, uSMART von SmartTech, TerraSolid, Rhino Terrain u.v.a.

www.schneider-digital.com

www.pluraview.com