Elektro Primorska setzt auf UT Produktfamilie

Der slowenische Stromversorger Elektro Primorska setzt künftig auf die UT Produktfamilie der AED-SICAD AG. Eine entsprechende Ausschreibung für die Implementierung eines GI-Systems inklusive einer vertikalen Lösung für Versorger konnte 2016 die GDi Gisdata für sich entscheiden. GDi Gisdata ist ein Business Partner der AED-SICAD und zugleich Esri Distributor in Slowenien. Bereits 2015 hatte Elektro Primorska sich von der Implementierung der GIS-Produkte von AED-SICAD etwa bei den Lechwerken (LEW) in Augsburg oder bei Elektro Celje, einem Stromversorger in Slowenien, überzeugt. Vor allem Fragen rund die Implementierung des Enterprise GIS und die Integration mit anderen Systemen wie SCADA spielten eine entscheidende Rolle bei der Entscheidungsfindung. Inzwischen ist das Datenmodell laut AED-SICAD nahezu erstellt. In einem nächsten Projektschritt werden die bestehenden Daten in die UT-Datenbanken migriert. Zugleich sollen die UT-Produkte auf allen Desktop- und Webkomponenten installiert und eine spezifische Funktionalität zur Berechnung der ID der Abgänge installiert werden. Parallel dazu wird eine ERP Software eingeführt werden, die ebenfalls mit dem GIS verknüpft werden soll.

Elektro Primorska ist eines der fünf Stromversorgungsunternehmen in Slowenien. Das Unternehmen versorgt etwa 22 Prozent des Landes mit Strom und verwaltet ein Stromnetz von etwa 9000 km im Westen Sloweniens. Sowohl die geografisch höchsten Punkte in den Alpen wie auch die am tiefsten gelegenen Punkte in den unterirdischen Höhlen in Postojna gehören zum Netzgebiet von Elektro Primorska.

www.aed-sicad.de