HERE und Mobileye arbeiten an Entwicklung autonomer Fahrsysteme

Mobileye, Hersteller von Unfallpräventions- und autonomen Fahrtechnologien, und Kartenanbieter Here wollen bei der Entwicklung von Navigationssystemen für autonome Fahrsysteme zusammenarbeiten. Im Rahmen der Partnerschaft soll Mobileyes Roadbook als Datenschicht in die Here HD Live Map, den echtzeitnahen Clouddienst von Here für teil-, hoch und vollautomatisierte Fahrzeuge, integriert werden. Die Roadbook-Informationen, die auf Fahrzeugumgebungsdaten basieren, sollen so als zusätzliche Schicht die echtzeitnahe Kontexterkennung von Fahrzeugen erhöhen und damit zu einer verbesserten Wahrnehmung der Umgebung beitragen. Die Reaktionsfähigkeit eines Fahrzeugs soll dadurch erhöht und eine genauere Positionierung auf der Straße ermöglicht werden. Laut Angaben der beiden Unternehmen wird Mobileye künftig die Here Open Location Platform für die Aufnahme und Verarbeitung seiner Sensor- und Beobachtungs-Rohdaten (Road Segment Data, RSD) sowie für die Erstellung und dynamische Aktualisierung von seinen Roadbook-Produkten nutzen.

Here wird das Global Roadbook und die Sensor- und Beobachtungs-Rohdaten von Mobileye zur Erkennung von Veränderungen im Straßenbild und der Aktualisierung der Here HD Live Map nutzen. Damit soll die Planbarkeit der Fahrstrategie automatisierter Fahrzeuge verbessert werden. Mobileyes REM-Technologie, die bereits von zahlreichen Autoherstellern genutzt wird, soll eine noch schnellere und echtzeitnahe Aktualisierung der Here HD Live Map ermöglichen.

www.mobileye.com

here.com