Intel erwirbt 15-prozentigen Anteil an HERE

Intel hat sich mit den derzeitigen indirekten Anteilseignern AUDI AG, BMW AG und DAIMLER AG geeinigt, eine 15-prozentige Beteiligung an HERE, dem globalen Anbieter von digitalen Karten und ortsbasierten Diensten, zu erwerben. Intel und HERE haben außerdem vereinbart, ein “Proof of Concept” für eine hochskalierbare Software-Architektur zu entwickeln. Diese soll echtzeitnahe Aktualisierungen von hochauflösenden Karten für das hoch- und vollautomatisierte Fahren ermöglichen. Darüber hinaus planen beide Unternehmen, strategische Optionen im Zusammenspiel von ortsbezogenen Informationen mit Edge-Computing-Geräten zu erörtern. Die “Proof of Concept”-Architektur, die HERE und Intel entwickeln wollen, soll dafür sorgen, autonomes Fahren so sicher und vorhersehbar wie möglich zu machen. Hochauflösende Karten der nächsten Generation sollen eine zentimetergenaue Lokaliserung von Fahrzeugen auf der Straße ermöglichen, um es diesen zu erlauben, sich spurgenau zu positionieren und sicher autonom zu fahren. Mit der HERE HD Live Map, dem Clouddienst von HERE für die Automatisierung des Fahrens, können Fahrzeuge bereits heute Hindernisse auch außerhalb ihres eigentlichen “Sichtfeldes” erkennen. Echtzeitnahe Aktualisierungen über sich verändernde Verkehrsbedingungen gehören ebenfalls zu den Funktionen der HERE HD Live Map.

Intel will die Architektur auch mit der AUDI AG, der BMW AG und der Daimler AG testen. Intel und HERE planen, sie als ein integriertes Komplettpaket industrieweit verfügbar zu machen, das die Entwicklungszeit für Autohersteller verkürzt.

http://360.here.com