Nutzlast und Dienste für den EGNOS-Dienst der nächsten Generation

Bild: GSA, ©European GNSS Agency

Bild: GSA, ©European GNSS Agency

Die Agentur für das Europäische GNSS (kurz GSA) arbeitet mit Eutelsat Communications bei der Entwicklung, Integration und Betrieb der EGNOS-Nutzlast der nächsten Generation für den Betrieb eines globalen Navigationssatellitensystems auf einem neuen Eutelsat-Satelliten zusammen. Eutelsat und die GSA haben jetzt einen langfristigen Vertrag in einer Größenordnung von 102 Millionen EURO für die Vorbereitungs- und Bereitstellungsphase von Diensten für die EGNOS GEO-3 Nutzlast an Bord des Satelliten EUTELSAT 5 West B geschlossen. Dessen Start ist Ende 2018 geplant. Die neue Nutzlast soll bereits bestehende EGNOS-Kapazitäten aufstocken und 2019 auf diesem Satelliten für eine Laufzeit von 15 Jahren in den Betrieb gehen. Mit der Hinzunahme der EGNOS-Nutzlast optimiert Eutelsat das Programm für den Satelliten EUTELSAT 5 West B weiter. Dieser wurde im Oktober 2016 auf Design-to-Cost Basis bei Airbus Defence and Space und Orbital ATK bestellt. Airbus Defence and Space baut die kommerzielle Ku-Band und die EGNOS Nutzlasten, während Orbital ATK die Satellitenplattform herstellt.

www.eutelsat.com