Drei gewinnt: Smart-City-Technologien werden zum Standortfaktor

Von links nach rechts: Manfred Ockel, Bürgermeister Kelsterbach, Thomas Jühe, Bürgermeister Raunheim, Patrick Burghardt, Oberbürgermeister Rüsselsheim am Main, Xiao Ming, Senior Vice President, ZTE Corporation Foto: 2017 ZTE Deutschland GmbH

Von links nach rechts: Manfred Ockel, Bürgermeister Kelsterbach, Thomas Jühe, Bürgermeister Raunheim, Patrick Burghardt, Oberbürgermeister Rüsselsheim am Main, Xiao Ming, Senior Vice President, ZTE Corporation
Foto: 2017 ZTE Deutschland GmbH

ZTE, Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, und die Städte Rüsselsheim am Main, Kelsterbach und Raunheim haben eine umfassende Kooperation beim Thema Smart City vereinbart. Die drei hessischen Kommunen des Städtenetzwerks „Drei Gewinnt“ wollen Unternehmen genau die smarte Infrastruktur bieten, die für die digitale Arbeitswelt der Zukunft benötigt wird. Sie wollen europäische Modellregion für Smart City werden. „Drei gewinnt“ ist ein Bündnis der Städte Rüsselsheim am Main, Raunheim und Kelsterbach. Ziel ist es, durch strategische Zusammenarbeit die drei Städte als Wirtschaftsstandort und Lebensraum zukunftssicher aufzustellen.

Nach Abschluss der Planungsphase soll nun mit dem Aufbau konkreter Smart-City-Lösungen begonnen werden. Insgesamt wurden 15 Einzelprojekte ausgewählt, die jeweils in einer Kommune separat oder auch städteübergreifend umgesetzt werden sollen. In den Projekten, die Infrastrukturmaßnahmen sowie die Nutzung des Internet der Dinge (Internet of Things – IoT) umfassen, werden in den drei Städten Sensoren zum Sammeln von Meta-Daten eingebaut. Die Daten werden im Urban Operation Center (UOC) verarbeitet und Bürgern sowie Unternehmen über eine Big-Data-Plattform zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Lösungen wie Smart Parking, smarte Straßenbeleuchtung, Smart Metering (intelligente Messung des Strom- und Wärmeverbrauchs) und öffentliches WLAN sowie weitere digitale Lösungen.

Auf dem kommenden Hessentag 2017, der vom 9. bis zum 18. Juni in Rüsselsheim am Main stattfindet, wollen die Projektpartner einen gemeinsamen Auftritt zum Thema gestalten. Im „Smart City Experience Dome“ sollen Smart-City-Technologien deutschland- und europaweit zum ersten Mal einem größeren Publikum vorgestellt werden.