Entwicklung von Testlösungen im Bereich Advanced Driver Assistance Systems (ADAS)

Laut einer offiziellen Pressemitteilung bilden die Unternehmen Konrad Technologies GmbH, SET GmbH, S.E.A. Datentechnik GmbH, measX GmbH & Co. KG eine Kooperation, genannt ADAS IIT-Innovation In Test. Die Unternehmen haben sich darauf verständigt, bei der Erforschung und Entwicklung einer nahtlosen One-Stop-Lösung zusammenzuarbeiten, um das autonome Fahren noch vorhersehbarer und sicherer zu machen dadurch soll eine wesentlich robustere und leistungsfähigere Architektur in der Automobilindustrie entstehen bei der zudem die Entwicklungszeiten für Automobilhersteller vereinfacht und verkürzt werden können.

Im Rahmen dieser Kooperation wollen die vier Unternehmen ihre Kompetenzen im Bereich Advanced Driver Assistance Systems (ADAS), Sensor Fusion, Hardware-in-the-Loop (HiL), V2X-Kommunikation, GNSS-Simulation und Datenmanagement nutzen, um Lösungen aus einer Hand für vollkommen autonome Fahrzeuge anzubieten.Dazu will die ADAS IIT Gruppe kostenoptimierte, konsolidierte ADAS-Testlösungen für virtuelle Testfahrten in Bezug auf Sensor Fusion, HiL-Testsysteme, V2X-Kommunikation, GNSS- Simulation und integrierte Datenmanagementsysteme kombinieren. Die ADAS IIT – Innovation In Test Kooperation wird im ersten Quartal 2017 geschlossen. Daraufhin sollen mehr als 300 Ingenieure in Europa, Asien und den USA an den nächsten Schritten in Richtung eines kompletten Tests von vollkommen autonomen Fahrzeugen in einer virtuellen Umgebung arbeiten, vom Entwurf bis zur Entwicklung, Implementierung, Validierung bis hin zur Produktion sowie dem Service.

www.adas-iit.com