Bayern und Baden-Württemberg entwickeln engmaschige Gitterdateien für die Transformation von Geofachdaten

Bayern und Baden-Württemberg entwickeln engmaschige Gitterdateien für die Transformation von Geofachdaten der Liegenschaftskataster nach UTM/ETRS89. Hintergrund ist, dass mit der Einführung des amtlichen Koordinatenbezugssystems UTM/ETRS89 mittelfristig alle Geofachdaten umgestellt werden müssen. Neben dem bundesweiten NTv2-Ansatz BeTA2007 mit Genauigkeit im mittleren Dezimeterbereich haben alle Bundesländer für ihre Territorien eigene Transformationsmethoden mit höherer Genauigkeit, meist im unteren Dezimeterbereich, bereitgestellt. In Bayern und Baden-Württemberg werden zurzeit NTv2-Ansätze mit sehr hoher Genauigkeit im Zentimeterbereich entwickelt, die auch für die Transformation von Geofachdaten der Liegenschaftskataster geeignet sind. Nach Auskunft der Vermessungsbehörden dieser Bundesländer sollen die NTv2-Dateien nach Abschluss der Entwicklung allen Anwendern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Mit BY-KanU stellt die Bayerische Vermessungsverwaltung schon jetzt eine NTv2-Gesamtdatei für das ganze Bundesland und NTv2-Einzeldateien der Regierungsbezirke auf ihrer Internetseite zum kostenlosen download zur Verfügung. Die Dateien sind für Koordinatentransformationen mit der für Geofachdaten des Katasterwesens erforderlichen Genauigkeit vorgesehen. Zurzeit handelt es sich noch um vorläufige Testdaten, mit denen Geodäten die Umstellung ihrer eigenen Geofachdaten vorbereiten können. Der Zeitpunkt für die endgültige Fertigstellung der NTv2-Dateien BY-KanU ist für frühestens Anfang 2018 angekündigt. Das Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung Baden-Württemberg entwickelt den NTv2-Ansatz BWTA2017, der ebenfalls Koordinatentransformationen mit der für Geofachdaten des Katasterwesens erforderlichen Genauigkeit ermöglichen wird. Eine NTv2-Datei mit vorläufigen Testdaten zum Zweck der Vorbereitung kann bei dem Landesamt schriftlich angefordert werden. Der Zeitpunkt für die endgültige Fertigstellung der NTv2-Datei BWTA2017 und deren Bereitstellung zum kostenlosen download auf der Internetseite des Landesamtes ist für Ende 2017 / Anfang 2018 angekündigt.

Da die NTv2-Dateien BY-KanU und BWTA2017 zurzeit Testdaten enthalten, die zum Teil noch nicht die erforderliche Genauigkeit haben, dürfen damit keine Geofachdaten produktiv transformiert werden. Softwarehersteller Killet Software Ing.-GbR hat aber bereits sein Geodetic Development Kit GeoDLL und sein Koordinatentransformationsprogramm TRANSDAT auf die hochgenauen Koordinatentransformationen mit BY-KanU und BWTA2017 vorbereitet. Anwendern dieser Tools soll es demnach möglich sein, sofort nach Freigabe der endgültigen NTv2- Dateien durch die Vermessungsbehörden mit GeoDLL und TRANSDAT katastergenaue Koordinatentransformationen durchzuführen.

www.killetsoft.de