System für die schnelle Patientenversorgung

VOMATEC präsentiert auf der RETTmobil 2017 vom 10. Bis 12. Mai in Fulda gemeinsam mit den Partnern ITK Engineering und antwortING sein System zur effizienten Führung und Bewältigung von MANV-Lagen (Massenanfall von Verletzten) für Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz. Das System heißt RescueWave und soll eine durchgängige Unterstützung in allen Phasen der MANV-Bearbeitung ermöglichen. Die Systemlösung bietet durch die automatische Registrierung der Betroffenen und Verletzten bereits von Einsatzbeginn an zuverlässige Lageinformationen. Möglich macht dies laut VOMATEC der RescueNode, ein neuartiges elektronisches Gerät zur Sichtung. Die Patientenanhängekarte aus Papier entfällt dadurch. Durch die vollautomatische Übertragung der Sichtungskategorie und weiterer Einsatzdaten an die Einsatzführungs-Software soll der Sichtungsprozess zudem erheblich beschleunigt werden können. Die auf die Vor-Ort-Prozesse angepasste Software unterstützt durch klar aufbereitete Statistiken die Zuteilung der Betroffenen auf die Rettungsmittel und Kliniken. Die Software bietet darüber hinaus der Einsatzleitung, den Abschnittsleitungen und Führungskräften zu jeder Zeit Zugriff auf aktuelle Daten, insbesondere auf mobilen Geräten. Der Datenabgleich erfolgt automatisch im Hintergrund. Bei größeren Lagen vernetzen und synchronisieren sich beliebig viele RescueWave-Systeme automatisch – auch über Organisationsgrenzen hinweg.

www.vomatec.de

www.itk-engineering.de