BayWa AG und ESA: Mehr Satellitendaten für Landwirte

Die Europäische Weltraumorganisation ESA und die BayWa AG kooperieren, um die Nutzung von Satellitendaten in der Landwirtschaft zu optimieren und den Nutzen für die Landwirte zu bewerten. Das geht aus einer Pressemitteilung vom 24. May 2017 hervor. Ziel der Kooperation sei es demnach, landwirtschaftliche Praktiken, die Wasserressourceneffizienz und die Ernteerträge zu verbessern. Die ESA werde technische Unterstützung bieten, wenn es um den Zugriff und die Interpretation von Satellitendaten geht, wie beisspielsweise für die Sentinel-Flotte des Copernicus-Programms. Besonders relevant könnten hier die Bilder von Sentinel-2 sein, denn sie unterscheiden zwischen verschiedenen Kulturarten und können somit zur Überwachung des Pflanzenwachstums genutzt werden. Die BayWa-Tochter FarmFacts, die sich auf digitale Dienstleistungen für die Landwirtschaft spezialisiert hat, soll Rückmeldungen über die Nützlichkeit und Gültigkeit der Daten geben.

www.esa.int