Leica GNSS-Technologie für Android- und Windows-Handhelds

01062017_Leica-Geosystems

Die Leica GG04 SmartAntenne verfügt unter anderem über BYOD, Precice Point Positioning, IP68-Norm. Foto: Leica Geosystems

Mit der Leica GG04 SmartAntenne bietet Leica Geosystems eine Lösung, die die GNSS-Genauigkeit von mobilen Endgeräten verbessern soll. Dabei kommen die Real Time Kinematik (RTK)- und Precise Point Positioning (PPP)-Dienste zum Einsatz. Die SmartAntenne setzt auf die 555 Kanal-Trackingperformance auf. Der zusätzlich integrierte PPP- Service soll exaktes Messen auch außerhalb von Gebieten, in denen Telefondienste verfügbar sind, ermöglichen. Per Bluetooth mit der GNSS-Antenne gekoppelt, kann jedes Leica Zeno-Endgerät oder jedes andere Mobilgerät mit Android- oder Windows-Betriebssystem hochpräzise Positionsdaten sammeln. Diese Bring your own Device (BYOD)-Prinzip soll es jedem Anwender ermöglichen, mit modernen Mobilgeräten zentimetergenaue Ergebnisse in professioneller Vermessungsqualität zu erzielen.

Laut Unternehmen ist jede andere App über die Leica ZenoConnect App mit der Leica GG04 SmartAntenne kompatibel. Die Leica ZenoMobile App oder die Esri Collector für ArcGIS App sollen zudem eine einfache und vertraute Plattform für Nicht- Vermessungsprofis zum Sammeln und zum Analysieren von raumbezogenen Daten bieten. Unternehmen können so Daten in Echtzeit aus verschiedenen Quellen integrieren und veredeln, um alle Details eines Projektes von überall auf der Welt verfügbar zu haben.

www.leica-geosystems.de