Landesregierung NRW: BIM bis 2020

Die zukünftige Landesregierung von NRW, CDU und FDP, hat ihren Koalitionsvertrag veröffentlicht. Laut Dokument wollen beide Parteien gemeinsam bis 2020 das sogenannte Building Information Modeling (BIM) in den Landesbehörden etablieren. Insgesamt sollen die Chancen der Digitalisierung insbesondere in der Baupolitik genutzt werden. Darüber hinaus sichert die künftige Regierung den Kommunen in NRW zu, diese bei der Einrichtung des BIM-basierten Bauantrags zu unterstützen.

Die einzelnen Passagen im Wortlaut:

“Für Vergaben des BLB und von Straßen.NRW schreiben wir ab 2020 das „Building Information Modeling“ (BIM) verpflichtend fest und stellen sicher, dass mittelständische Unternehmen an dem Verfahren problemlos teilnehmen können.” (S.33)

“Die Chancen der Digitalisierung wollen wir auch in der nordrhein-westfälischen Baupolitik nutzen. Die Kommunen werden wir deshalb bei der Implementierung eines einheitlichen und zeitgemäßen Systems zur Einreichung von Bauanträgen in digitaler Form nach dem Vorbild zum Beispiel der Berliner Bauaufsichtsbehörde unterstützen. Bei der Einführung des Building-Information-Modeling (BIM) soll Nordrhein-Westfalen eine Vorreiterrolle einnehmen. Dazu werden wir das Expertenwissen aus Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Hochschulen zusammenführen.” (S.79)

Unter diesem Link kann der Koalitionsvertrag heruntergeladen werden:

https://www.cdu-nrw.de/sites/default/files/media/docs/vertrag_nrw-koalition_2017.pdf