Geodaten-Factory der IABG feiert zehnjähriges Bestehen

Die Geodaten-Factory, die im November 2007 in Dresden von IABG gegründet wurde, feiert 10-jähriges Bestehen. Zum Zeitpunkt ihrer Gründung hatte die Geodaten-Factory 25 Mitarbeiter. Heute ist die Zahl der Beschäftigten auf 75 angewachsen. In ihrer Geodaten-Factory erfasst, verarbeitet, analysiert und visualisiert die IABG Geoinformationen aus verschiedensten Quellen. Hochautomatisiert erstellt sie zwei- oder dreidimensionale Vektordaten, kommunale Kataster, digitale Stadtmodelle, Geländemodelle und Orthofoto-Mosaike passend für die Weiterverarbeitung in Geographischen Informationssystemen. Hierfür steht ein Team von Experten in den Bereichen Geodäsie, Kartografie, Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformatik zur Verfügung.

Der erste Großauftrag der Geodaten Factory war die Aufbereitung weltweiter Geodaten für die Bundeswehr. Im Rahmen des europäischen Copernicus Programms unterstützt die IABG mittlerweile das Satellitenzentrum der Europäischen Union oder das Europäische Amt für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz mit Erdbeobachtungsdienstleistungen. Darüber hinaus hat die GDF im Auftrag des Bundesamtes für Kartografie und Geodäsie das Landbedeckungsmodell Deutschland (LBM-DE)” mit Hilfe multispektraler Satellitenbilder erstellt und aktualisiert.

www.iabg.de