GIS- und Reporting-Plattform Cadenza in neuer Version verfügbar

Neue Diagramme. Foto: Disy Informationssysteme GmbH

Neue Diagramme.
Foto: Disy Informationssysteme GmbH

Die Disy Informationssysteme GmbH hat die neue Version der GIS- und Reporting-Plattform Cadenza veröffentlicht. Das Hauptaugenmerk liegt auf der noch engeren Verzahnung von Datenanalytik, Visualisierung und Reporting mit klarem GIS-Fokus. Ad hoc können räumliche Daten im Zusammenspiel mit sachdatenbezogenen Filtern analysiert werden. Ein Analyse-Einstieg kann von Kartenseite oder aber auch über die Tabellensicht gewählt werden. Zudem kann beliebig zwischen der “Geodatenwelt” und der “Sachdatenwelt” gewechselt werden, z. B. von der Tabellen- zur Diagrammansicht und dann wieder zur Kartenansicht – immer unter Beibehaltung der gewählten Filterbelegung. Mit der neuen Version von Cadenza können zudem Fotos als Miniaturansicht direkt in der Karte eingeblendet werden, so dass man in der Karte browsen und sich den Bildbestand anzeigen lassen kann. Sobald die Karte verschoben wird, werden automatisch die zum nächsten Objekt gehörigen Bilder eingeblendet. Sind sehr viele Fotos an einem Ort, fasst Cadenza diese zusammen.

Damit Karten, Daten und Auswertungen richtig zur Geltung kommen, bietet Cadenza zwei Möglichkeiten, wie Berichte erstellen werden können: der leichtgewichtige, integrierte Cadenza Report Designer und die neu geschaffene Anbindung an TIBCO Jaspersoft® Studio. Darüber hinaus wurde in der neuen Version das Set an Auswertungs- und Darstellungsmöglichkeiten um neue dynamische Diagramme in Cadenza Web erweitert. Zusätzlich haben das Punkt- oder Flächendiagramm Eingang in die neue Version gefunden.

Die Neuerungen von Cadenza stellt das Unternehmen auf der diesjährigen INTERGEO in Halle 3.1, Stand C3.025 vor.

www.disy.net