Katholische Kirche im Geodienst BayernAtlas verzeichnet

Die katholischen Bistümer Bayerns sind ab 1. Dezember auch in der digitalen Geodatenwelt vertreten. Die Informationen über Grenzen und Verwaltungseinheiten sowie Verwaltungsgliederungen der katholischen Kirche in Bayern sind auf www.bayernatlas.de digital kartografiert. Die Diözesen Würzburg, Eichstätt, Regensburg, Augsburg und Passau sowie die Erzdiözesen Bamberg und München-Freising haben dafür digitale Karten und Daten zusammengestellt und abgeglichen, Bistumsaußengrenzen präzisiert und kleinräumige Informationen zugeordnet. Teilweise mussten die digitalen Daten neu erarbeitet werden. Zusammengeführt wurden die dezentral erfassten Geodaten des katholischen Bayern in München. Die Geodigitalisierung erfolgte auf Bitte des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Das Ministerium führt den BayernAtlas, eine Internetanwendung zum Betrachten amtlicher Karten und Luftbilder der Bayerischen Vermessungsverwaltung.

www.geoportal.bayern.de