SpaceDataHighway überträgt Sentinel-2A-Daten

Die SpaceDataHighway-Dienste ermöglichen es Nutzern, ihre Daten von Erdbeobachtungssatelliten, UAV oder Flugzeugen mittels Laser-Kommunikation zu Bodenstationen in Europa zu übertragen. Foto: Airbus

Die SpaceDataHighway-Dienste ermöglichen es Nutzern, ihre Daten von Erdbeobachtungssatelliten, UAV oder Flugzeugen mittels Laser-Kommunikation zu Bodenstationen in Europa zu übertragen. Foto: Airbus

Die von Airbus betriebene Datenautobahn „SpaceDataHighway“ wurde erfolgreich in Betrieb genommen und überträgt nun regelmäßig Daten des Copernicus-Umweltsatelliten Sentinel-2A auf die Erde. Das gab Airbus in einer Pressemitteilung am Montag bekannt. Die Copernicus-Satelliten nutzen den SpaceDataHighway im Rahmen einer Vereinbarung zwischen der ESA, der Europäischen Union als Initiator des Copernicus-Programms und Airbus. Sentinel-2A umkreist die Erde in 786 Kilometern Höhe auf einer sonnensynchronen Bahn. Von hier aus liefert er optische Daten in hoher Auflösung, die als Grundlage für Dienste in der Land- und Forstwirtschaft, der Überwachung von Gewässern, der Raumplanung sowie dem Katastrophenmanagement dienen.

www.airbus.com