FH Kiel startet neuen Bachelorstudiengang Bauingenierwesen

Die Fachhochschule (FH) Kiel bietet den neuen Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen zum kommenden Wintersemester erstmals an. Mit dem Studiengang soll dem eklatanten Fachkräftemangel im Bereich der Bauplanung vor allem im öffentlichen Sektor begegnet werden. Über die Hälfte der 40 Studienplätze werden als duales Studienkonzept IBS (Industriebegleitetes Studium) angeboten.

Bei der Ausbildung der zukünftigen Ingenieurinnen und Ingenieure legt das eigens für den neuen Studiengang gegründete Institut für Bauwesen (IfB) Wert auf ein praxisnahes und anwendungsorientiertes Studium. Neben Grundlagen wie Mathematik, Statik, Baustoffkunde, -konstruktion und -betriebslehre bietet das Studium ab dem sechsten Semester die Vertiefungsrichtungen „Konstruktiver Ingenieurbau“, „Infrastruktur und Verkehr“ sowie „Wasserbau und Küstenschutz“. Auch neue Informationstechnologien sind Bestandteil des Curriculums, wie der digitalisierte und interdisziplinäre Planungsprozess „Building Information Modelling“ (BIM).

Die Anbindung des IfB an den Fachbereich Medien ermöglicht es den Studierenden, digitale Zukunftstechnologien wie Virtual- und Augmented Reality für den praxisnahen Einsatz im Bauwesen kennenzulernen. Durch die vierjährige Regelstudienzeit erlangen die Absolventinnen und Absolventen die Voraussetzung für eine Eintragung bei der Architekten‐ und Ingenieurkammer und damit für eine Bauvorlageberechtigung. Interessierte können sich bis zum 15. Juli 2018 für den Studienbeginn im kommenden Wintersemester bewerben.

www.fh-kiel.de/bauingenieurwesen