BIM für den Brückenbau: ALLPLAN stellt neue Version von Allplan Bridge vor

Mit Allplan Bridge 2019-1 hat die ALLPLAN GmbH eine neue Version seiner BIM-Lösung für den Brückenbau auf den Markt gebracht. Die Softwarelösung unterstützt Ingenieure nach Herstellerangaben in allen Planungsphasen – vom Konzept bis hin zur Bauausführung. Dabei ist sie speziell auf die Anforderungen der Brückenplanung, besonders auf Stahlbeton-, Spannbeton- und Verbundbrücken, zugeschnitten. Besonderheit ist die Möglichkeit, die Werte parametrisch einzugeben, was bei der Entwicklung optimaler Lösungen, der Reduktion von Planungszeiten und der Einsparung von Kosten hilft.

Mit Allplan Bridge 2019-1 hat die ALLPLAN GmbH die neuste Version der BIM-Software für den Brückenbau vorgestellt. Erstmals lässt sich der Bauablauf nun auch in einem 4D-Modell darstellen. Foto: ALLPLAN GmbH

Mit Allplan Bridge 2019-1 hat die ALLPLAN GmbH die neuste Version der BIM-Software für den Brückenbau vorgestellt. Erstmals lässt sich der Bauablauf nun auch in einem 4D-Modell darstellen. Foto: ALLPLAN GmbH

Zudem enthält die Allplan Bridge 2019-1 weitere Funktionen für den reibungslosen Ablauf des Planungsprozesses. Das sind beispielsweise die Definition des Bauablaufs und das Positionieren von standardisierten und sich wiederholenden Profilen. „Die Berücksichtigung der vierten Dimension sowie die genaue Abbildung des Brückenbaumodells während des Bauablaufs bilden die Basis für die präzise, nichtlineare Berechnung von Brücken. Mit Allplan Bridge 2019-1 haben wir einen Meilenstein für die Brückenbauanalyse gesetzt. Dadurch vereinen wir das geometrische mit dem analytischen Modell”, erklärt ALLPLAN Infrastructure-Geschäftsführerin Vanja Samec.

Bauablauf in 4D

Konkret meint sie damit, dass in Allplan Bridge 2019-1 erstmals die Möglichkeit besteht, den Bauablauf in einem 4D-Modell abzubilden. Dabei wird er Bauplan erst in mehrere Phasen und dann auf einzelne Aufgaben – beispielsweise Betonaushärtung, Spannen der Spannkabel oder Aktivierung des Eigengewichts – aufgeteilt. Den Aufgaben werden dann interaktiv die zugehörigen Bauteile zugewiesen. Somit wir die zeitliche Dimension mit der Struktur verknüpft, wie Samec herausstellt. Mit diesen Informationen kann der Bauablauf schließlich grafisch visualisiert und komplexe Bauabläufe für alle Beteiligten transparent gemacht werden.

Mit Allplan Bridge 2019-1 ist es darüber hinaus möglich, mehrere unterschiedliche Baupläne derselben Brücke für einen Variantenvergleich zu erstellen. So entsteht ein verlässliches parametrisches 4D-Brückenmodell. Ist die Konstruktion in Allplan Bridge abgeschlossen, wird das Modell an Allplan Engineering übergeben, wo die weiteren Schritte wie Detaillierung, Bewehrung und Planerstellung erfolgen. Allplan Bridge 2019-1 steht ab sofort zum Download zur Verfügung. (jr)

www.allplan.com/bridge