SAS gründet Business Unit für Agrartechnologie

Die SAS Institute GmbH, Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), hat einen neuen, globalen Geschäftsbereich für Agrartechnologie ins Leben gerufen, der sich der Optimierung der Nahrungsmittelproduktion mithilfe von KI und Advanced Analytics widmen soll. Ziel ist es, Erzeuger und Agrarunternehmen Werkzeuge an die Hand zu geben, um die wachsenden Mengen an Daten von Landwirtschaftsbetrieben auszuwerten und die Erkenntnisse für eine sichere und nachhaltige Nahrungsmittelversorgung zu nutzen.

In der neuen Agrartechnologie-Division von SAS sollen führende Experten unterschiedlicher Fachgebiete daran arbeiten, Lösungen für die Anforderungen von Landwirten, Agronomen und anderen Mitarbeitern der Agrarwirtschaft zu finden. Für den Einsatz von KI und Analytics gibt es dabei vielerlei Szenarien: Echtzeit-Monitoring von Tierlauten kann Stress aufdecken. Moderne Technologie für Bilderkennung hilft bei der Verbesserung der Gesundheit von Tieren. Vernetzte Landwirtschaftsgeräte schaffen die Voraussetzung für eine automatisierte Entscheidungsfindung im Anbau.

Mit der neuen Business Unit plant SAS zudem gemeinsam mit der North Caronline State University (NC State) und deren Initiative NC Plant Sciences Innovationen und personellen Nachwuchs in der Pflanzenbauwirtschaft zu fördern. Als Teil der Kooperation soll SAS dazu der Data Scientists als Vollzeitkräfte bereitstellen, die an verschiedenen Forschungsprojekten arbeiten. Zusätzlich bildet das SAS Global Academic Program Analytics-Experten für die Landwirtschaft aus. (vb)

www.sas.de