Satellitenpositionierungsdienst SAPOS entgeltfrei verfügbar

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) Baden-Württemberg arbeitet aktuell an der Aufrüstung des Satellitenpositionierungsdienstes SAPOS im Bundesland Baden-Württemberg. Ziel sei es, so das LGL auf seiner Webseite, den Dienst Schritt für Schritt für eine unbegrenzte Zahl an Nutzern rund um die Uhr zur Verfügung zu stellen. Damit erhalte SAPOS, das bereits seit einigen Jahren in der Vermessung etabliert ist, auch Einzug in die Landwirtschaft und andere Branchen. Das SAPOS-System kann künftig in Baden-Württemberg von jedermann entgeltfrei genutzt werden. Anwender müssen lediglich eine einmalige Anmeldegebühr von 150 Euro pro Gerät zahlen. (jr)

www.sapos-bw.de