weisenburger und BIMsystems arbeiten an innovativer BIM-Lösung

Die weisenburger bau GmbH und das Software-Unternehmen BIMsystems aus Stuttgart bauen die BIM-Planungs-Software mairen von BIMsystems weiter aus. Auf Basis realer Anwendungsfälle wird die BIM-Lösung für ganzheitliches Datenmanagement um die spezifischen Anforderungen der Bau- und Immobilienbranche erweitert.

BIMsystems ist spezialisiert auf die modellbasierte Planungsmethode Building Information Modeling (kurz: BIM). Mit seinem datenbankbasierten BIM-System für Datenmanagement werden bereits zu Projektbeginn jeder BIM-Planung sämtliche digitalisierte Produktdaten (BIM-Content) an einem zentralen und webbasierten Ort abgelegt. In Kombination mit weiteren Funktionen steht für Planer, Betreiber und Generalunternehmer somit ein System für Datenmanagement bereit. Die Folge: Erstmalig lässt sich das Datenmanagement mit direkter Vernetzung zu den CAD-Systemen transparent, zentral und effizient gestalten.

Mit der BIM-Planungs-Software mairen von BIMsystems können Daten aufbereitet, gepflegt und verwaltet werden. Dabei überzeugt das Tool unter anderem mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche. Foto: BIMsystems GmbH

weisenburger nimmt das Potenzial dieser Lösung wahr und unterstützt BIMsystems mit Praxiswissen. Die weisenburger-Gruppe umfasst leistungsstarke Unternehmen, die die komplette Wertschöpfungskette der Bau- und Immobilienbranche abdecken. Die Gesamtleistung beträgt insgesamt 350 Millionen Euro. Als mittelständischer Generalunternehmer im Süden und Westen Deutschlands plant und baut weisenburger überregional rund 1.600 Wohneinheiten und 600 Reihenhäuser pro Jahr sowie Altenpflegezentren, Hotels und gemischt genutzte Immobilien.

Praxiserfahrungen von weisenburger und das technologische Know-how von BIMsystems

Die Bereitstellung von BIM-Content reicht aufgrund der Masse an Datenmengen für die weisenburger-Gruppe also nicht mehr aus. Abhilfe schafft das BIM-System von BIMsystems, um die Daten aufzubereiten, zu pflegen und zu verwalten. Die Beteiligten sparen durch maximal automatisierte Prozesse im Umgang von Produktdaten (BIM-Content) Zeit. Ebenso spart die Vernetzung von Schnittstellen Zeit, da aufwendige Ex- und Importe sowie Austauschformate entfallen. Das BIM-System gewährleistet den ungehinderten Austausch von Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilie bzw. des Bauprodukts.

Generalunternehmer stehen in der Projektphase zunehmend vor der Herausforderung, den Überblick über die Daten zu behalten und deren Aktualität sowie Validität zu gewährleisten. Die steigende Datenflut, deren Aktualisierung, aufwändiges Nachmodellieren und eine damit einhergehende zeitintensive Bearbeitung bringen nicht nur hohe Kosten, sondern auch eine hohe Fehlerquote mit sich. BIMsystems datenbankbasiertes BIM-System bietet Lösungsansätze auf allen Ebenen. Im vielschichtigen Planungsprozess werden sämtliche digitalen Daten bereits zu Beginn an einem zentralen Speicherort, der cloudbasierten Datenbank, abgelegt. In Kombination mit weiteren Funktionen werden der gesamte BIM-Content und dessen Eigenschaften miteinander verbunden, gepflegt und strukturiert. Der digitale Zwilling des Bauvorhabens schafft es damit aus der Theorie in die Praxis.

Die Partnerschaft bringt die BIM-Lösung einen Schritt nach vorne

Die Entwicklungspartnerschaft zwischen BIMsystems und weisenburger ermöglicht es, die datenbankbasierte BIM-Technologie mithilfe der langjährigen Erfahrung des Generalunternehmers in allen Leistungsphasen eines Bauprojekts sicherzustellen. „An praxisnahen Anwendungsfällen erarbeiten wir gemeinsam alle benötigten Features, die für das BIM-System notwendig sind und ermöglichen dadurch eine kostensichere Bauausführung“, so Gregor Müller (CEO BIMsystems).

www.bimsystems.de

www.weisenburger.de