KOMMUNAL.NAVIGATOR

Landkreistag veröffentlicht Online-Landkarte mit Softwarelösungen und Projekten

Der Deutsche Landkreistag hat eine digitale Karte freigeschaltet, die Digitalisierungsprojekte und Softwarelösungen der insgesamt 294 deutschen Landkreise auflistet. Dabei stehen Anwendern verschiedene Filtermöglichkeiten zur Verfügung. 

Auf der KOMMUNAL.NAVIGATOR-Landkarte finden sich kommunale Projekte und Softwarelösungen mit Blick auf die Digitalisierung. Screenshot: www.kommunalnavigator.de

Von digitaler Altenpflege bis hin zum Tourismus der Zukunft: der Deutsche Landkreistag hat Mitte März 2021 mit dem KOMMUNAL.NAVIGATOR eine digitale Landkarte freigeschaltet, die Digitalisierungsprojekte und gute Softwarelösungen der 294 deutschen Landkreise auflistet. Unter www.kommunalnavigator.de sind somit viele Projekte gelistet, die sich nach Bundesländern, Landkreisen oder über eine Stichwortsuche auffinden lassen. Open-Source-Projekte können darüber hinaus über einen eigenen Filter gesucht werden. „Die Plattform bietet den Landkreisen eine gute Möglichkeit, um gegenseitig von digitalen Entwicklungen zu profitieren. Das ist ein Mehrwert für alle Landkreise. Wir hoffen, dass diese Datenbank weiter wächst und zu einem Austausch guter Lösungen beiträgt“, berichtet Landrat Reinhard Sager, Präsident des Deutschen Landkreistags.

Im neuen KOMMUNAL.NAVIGATOR präsentierten sich bereits zum Start 172 Projekte aus 93 Landkreisen. Ziel der Plattform ist es, allen Landkreisen einen schnellen Zugriff auf das digitale kommunale Produktportfolio zu ermöglichen und Nachnutzung sowie Arbeitsteilung zu befördern. „Das Rad muss nicht neu erfunden werden: es ist ein sinnvoller Ansatz, voneinander zu lernen. Den dafür notwendigen Überblick über Digitalisierungsprojekte in ganz Deutschland liefert unser Angebot“, führt Sager aus.

Die abgebildeten Projekte können dabei vielfältig sein. „Es finden sich innovative Lösungen zu allen Bereichen, die die Landkreise beschäftigen. Von Gesundheit über 5G, Mobilität und Ehrenamt bis hin zu Katastrophenschutz, Tourismus, Umwelt, Bildung oder Verwaltung“, berichtet der Landkreistag-Präsident. Darunter seien auch prominente Projekte, wie etwa die digitalen Impfnachweise, die erstmals im Landkreis Altötting entwickelt wurden, oder die Modellvorhaben von Smarte.Land.Regionen. „Die Landkreise haben viele tolle Ideen.“

Der KOMMUNAL.NAVIGATOR ging am 15. März nach einer Erprobungsphase in Betrieb und soll sich kontinuierlich erweitern. „Insofern ist perspektivisch auch eine Öffnung der Landkarte für weitere kommunale Softwarelösungen aus Gemeinden und Städten möglich“, so Sager. Open Source-Produkten soll dabei eine besondere Bedeutung zukommen – diese werden gesondert gefiltert und mit dem jeweiligen Speicherort für die weitere Nachnutzung verlinkt. (jr)

www.landkreistag.de

Bild im Ordner

BU: Auf der KOMMUNAL.NAVIGATOR-Landkarte finden sich kommunale Projekte und Softwarelösungen mit Blick auf die Digitalisierung. Screenshot: www.kommunalnavigator.de