infoware Informationstechnik GmbH

Pac-Man-Navigation für kommunale Fahrten

Die infoware Informationstechnik GmbH hat mit MapTrip FollowMe eine Navigationslösung für die Abfallwirtschaft, den Winterdienst und die Straßenreinigung entwickelt, die speziell auf deren besonderen Bedürfnisse angepasst ist.

Im MapTrip-Editor können die einzelnen GPS-Punkte einer Route zu einer für den Anwender sinnvollen Strecke zusammengefügt werden. Bild: infoware Informationstechnik GmbH

Ein Fahrzeug fährt scheinbar willkürlich kreuz und quer über eine digitale Straßenkarte ­– und sammelt dabei große, bunte Kugeln ein. Was an den 1980 erschienenen Spiele-Klassiker Pac-Man erinnert ist in Wirklichkeit eine innovative Navigationslösung der infoware Informationstechnik GmbH aus Bonn. „MapTrip FollowMe wurde direkt aus der Praxis für die Praxis entwickelt“, berichtet Volker Wickenkamp, Leiter Vertrieb bei infoware. „Was ist für die Führer von Fahrzeugen aus der Abfallentsorgung, dem Winterdienst oder der Straßenreinigung bei einer Navigationslösung wichtig? Welche speziellen Bedürfnisse haben sie? Wie könnte man diesen Herausforderungen begegnen? Unser Ziel war es, eine Lösung zu schaffen, die Antworten auf all diese Fragen liefert.“

Gemündet ist das in der Entwicklung von MapTrip Follow Me. Dabei zeigt bereits der Produktname, wohin die Reise gehen soll: Angelehnt an ein Follow-Me-Car, welche im Flughafenbetrieb die Flugzeuge an ihre Position lotsen, soll auch die infoware-Lösung die Fahrzeugführer in ihrer Routenfindung unterstützen. „Das geht dann natürlich über das einfache Navigieren der Fahrer hinaus“, erklärt Wickenkamp. „Es ist beispielsweise eminent wichtig, dass die Fahrer Streckenabschnitte innerhalb einer Route gleich mehrfach abfahren können. Schließlich gehören diese Schleifen zum Alltag der Fahrzeugführer.“

Spezielle Anforderungen = spezielle Lösungen

Aber auch die Möglichkeit, für noch nicht kartographierte Regionen – speziell Neubau- oder Gewerbegebiete –, eine Route erstellen zu können, sei wichtig. „Um Fahrzeugführer auch durch noch nicht erfasstes Straßengebiet sicher navigieren zu können, haben wir bei MapTrip FollowMe die Offroad-Funktion entwickelt. Diese muss durch einen Klick aktiviert werden und erfasst daraufhin die Strecke“, erklärt Wickenkamp. Die Fahrer verlassen in diesen Fällen zwar in ihrer Kartendarstellung die Straße, die Route wird dennoch normal angezeigt.

Den Fahrzeugführern werden in der MapTrip FollowMe-App für Android-Geräte Hinweise, Streckenführung und weiterführende Informationen an die Hand gegeben. Bild: infoware Informationstechnik GmbH

Auch können sowohl Fahrer als auch Disponenten Hinweise zu Besonderheiten, Anweisungen oder Gefahrenwarnungen auf der Karte hinterlegen. „‚Vorsicht, bissiger Hund‘, ‚Rückwärts einfahren‘ oder ‚Mülltonnen stehen hinter der Hecke‘ – der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt“, so Wickenkamp. Auf diese Weise werden die Unternehmen letztlich dazu in die Lage versetzt werden, wechselnde Fahrer auf der Route einsetzen zu können.

„Hinzu kommen noch die speziellen Anforderungen der jeweiligen Bereiche. Bei der Abfallentsorgung zum Beispiel, wann eine reine Transport-Fahrt ansteht oder auf welcher Straßenseite und an welcher Stelle die Mülltonnen abgeholt werden sollen“, berichtet Wickenkamp. Um diese Anforderungen bedienen zu können, hat sich infoware mitunter besondere Lösungen einfallen lassen: Die abzuholenden Mülltonnen etwa werden durch verschiedenfarbige Kugeln dargestellt – rote „Bubbles“ deuten dabei auf die linke Straßenseite, grüne auf die rechte. „Auf dieser Darstellung basiert auch der Pac-Man-Vergleich“, schmunzelt Wickenkamp.

MapTrip-Editor als Grundgerüst

Basis der Funktionen ist das Anlegen eines GPS-Tracks im browserbasierten MapTrip-Editor. Dabei werden die einzelnen GPS-Punkte der Route zu einer Strecke zusammengefügt. „Natürlich kann ein solcher GPS-Track aber auch einfach in den MapTrip-Editor im .CSV-Datenformat hochgeladen werden“, so Wickenkamp. Hier können die einzelnen GPS-Punkte dann durch Klicken verschoben oder gelöscht werden. „Auf diese Weise können die Routen im Browser vorgeplant und Anmerkungen an den richtigen Stellen platziert werden.“ Nachdem die Route abgespeichert und die FollowMe-App neu synchronisiert wurde, kann der Fahrer nun die Route auf seinem Android-Endgerät abrufen. Die Kommunikation zwischen App und Webbrowser funktioniert dabei mittels Mobilfunk.

In Zukunft will infoware weitere Funktionen in MapTrip FollowMe integrieren. In der neuen Version 4.11, die Ende April/Anfang Mai erscheinen soll, haben Disponenten zum Beispiel die Möglichkeit, die Fahrzeuge in Echtzeit zu überwachen. „In unserem monatlichen Miet-Preis ist natürlich auch die ständige Weiterentwickelung der Lösung inbegriffen“, so Wickenkamp. (jr)

www.maptrip.de