Bentley Systems übernimmt zwei IoT-Spezialisten

Bentley Systems investiert in IoT-Technologien. Zuletzt hat der BIM-Anbieter die Übernahme der Unternehmen sensemetrics Inc. (Vereinbarung ausgeführt) und Vista Data Vision (abgeschlossen) bekannt gegeben. Beide Unternehmen sind spezialisiert auf die IoT-basierte Bereitstellung von Sensordaten in Echtzeit. Diese können etwa aus Roboter-Totalstationen, Neigungsmessern, Piezometern, Dehnungsmessstreifen, Rissmessgeräten, Neigungsmessern, Extensometern, Anemometern sowie Schwingungssensoren stammen. Dies unterstützt die Überwachung von Infrastruktur (Condition Monitoring) etwa im Bereich Minen, Tunnel, Dämme und Wasserressourcen. sensemetrics und Vista Data Vision ergänzen auch Seequent, einen Anbieter von 3D-Modellierungssoftware für die Geowissenschaften, dessen Übernahme Bentley kürzlich bekannt gab. So können digitale 3D-Zwillinge des Untergrunds um Echtzeit-Sensordaten ergänzt werden. Die IoT-Funktionen sollen vor allem eng in die Bentley iTwin-Plattform integriert werden, sodass iTwin-Partner und -Anwender ihre eigenen Anwendungen entwickeln und bereitstellen können. Das 2014 im US-Staat Kalifornien gegründete Unternehmen sensemetric beschäftigt rund 25 Mitarbeiter. Vista Data Vision mit Sitz im isländischen Reykjavík (ca. 15 Mitarbeiter) ist ein Familienunternehmen in zweiter Generation, das sich aus Vista Engineering entwickelt hat und die Fernüberwachung von Energie-, Verkehrs- und Hygienesystemen in Echtzeit ermöglicht.

www.bentley.com

www.sensemetrics.com

www.vistadatavision.com