Durchgängig digitale AVA-Software

Softwareentwicklung statt Neukauf: Ingenieurbüro setzt seit über 30 Jahren auf California.pro von G&W Software

Der Tenor ist klar: Das Ingenieurbüro Hans Wolf & Partner setzt auf Softwareaktualisierungen statt auf Neukauf. Zumindest im Fall der AVA- und Baukostenmanagementsoftware California.pro von der G&W Software AG aus München.

Das Ingenieurbüro Hans Wolf & Partner setzte California.pro unter anderem bei Stahlbauarbeiten am Nachklärbecken einer Kläranlage in Schwepnitz ein. Foto: Ingenieurbüro Hans Wolf & Partner GmbH, Dresden

Bereits seit Anfang der 1990er-Jahre setzt das Ingenieurbüro Hans Wolf & Partner GmbH auf die durchgängige AVA- und Baukostenmanagementsoftware California.pro der G&W Software AG aus München. Mit Hauptsitz in Dresden und einer Niederlassung in Bad Schmiedeberg betreuen die Ingenieure Projekte im Kommunalen Tiefbau, im Straßenbau, in der Stadtentwässerung und in der Verkehrsanlagenplanung in Sachsen und Sachsen-Anhalt.

„Neben der stringenten Benutzerführung überzeugt California.pro aufgrund der Durchgängigkeit der Lösung von der ersten Kosteneinschätzung, über die Kostenberechnung, LV-Erstellung und Ausschreibung bis hin zur Abrechnung sowie der lückenlosen und nachvollziehbaren Kostendokumentation des gesamten Kundenprozesses“, berichtet Dipl.-Ing. Thomas Walter, beim Ingenieurbüro Hans Wolf & Partner für die vorbereitende Vergabe bis zur örtlichen Bauüberwachung und in den entsprechenden Leistungsphasen für die Kosten zuständig. Insbesondere Letzteres komme bei den öffentlichen Auftraggebern besonders gut an. Neben der professionellen, transparenten Arbeitsweise wissen die Auftraggeber auch die Präsenz der Ingenieure vor Ort zu schätzen. Diese ermöglicht es den Bauingenieuren gleichzeitig sowohl im Bereich der Planung als auch bei der Bauleitung in kürzester Zeit auf die Belange der Auftraggeber zu reagieren.

Einsatz ab der Kostenberechnung

In der Praxis setzt das Ingenieurbüro California.pro bereits ab der Kostenberechnung ein. Dabei nutzt das Unternehmen zur Bildung VOB-gerechter Bauleistungstexte das STLB-Bau Dynamische BauDaten. Die G&W Software AG sorgt in diesem Zusammenhang dafür, dass das STLB-Bau nahtlos in California.pro integriert ist und die Ingenieurbüros so schnell und sicher die Baukosten planen und kontrollieren sowie in einem durchgängigen Prozess die VOB-gerechte und Normen-konforme Leistungsbeschreibung erzeugen können. Darüber hinaus überprüft die G&W-Lösung automatisch die Leistungsverzeichnisse auf Vollständigkeit und GAEB-Konformität.

„Zur Erleichterung der Kostenermittlung haben wir einen Fundus an Vorlagen im System abgelegt. Diese sind nach Bauleistungen wie Kanalsanierung, Kanal-, Straßen- und Wasserbau, Brücken, Stützwände usw. im System gegliedert. Wir müssen sie nur aufrufen und den aktuellen Gegebenheiten anpassen“, fasst Bauingenieur Thomas Walter zusammen. Ist das verpreiste Leistungsverhältnis schließlich erstellt, werden die Daten elektronisch an den Auftraggeber zwecks Ausschreibung und Submission übermittelt.

Auch bei Straßenbauarbeiten kann California.pro seine Stärken ausspielen. Foto: Ingenieurbüro Hans Wolf & Partner GmbH, Dresden

Transparenz des Planungsprozesses sichergestellt

Sobald die von den Bietern ausgefüllten Leistungsverzeichnisse vorliegen, liest Walter die Angebote in California.pro ein und erstellt den Preisspiegel. Im Anschluss daran erfolgt die technisch-wirtschaftliche Prüfung der Angebote und der Vergabevorschlag. Nach entsprechender Freigabe und Beauftragung schreiben die Planer im weiteren Projektverlauf die Kosten fort und dokumentieren diese. Dabei ist die Transparenz des Planungsprozesses durch die revisionssichere Dokumentation der Kostenstände in jeder Leistungsphase gegeben.

Ein Feature, das für Bauingenieure besonders hilfreich ist, ist das Aufmaß-Modul. Thomas Walter: „Das Aufmaß-Modul bietet dem Ingenieur Flexibilität und Effizienz in der schnellen Erfassung sowie Prüfung von Aufmaßen. Wir können damit eine Mengenvorermittlung für die Leistungsverzeichnisse und die Kostenberechnung durchführen und das Aufmaß für die Abrechnung nutzen.“ Für die Rechnungsprüfung und Zahlungsfreigabe können die geprüften Mengen darüber hinaus schnell in Aufmaßblätter eingegeben werden. „Dadurch werden die erbrachten Leistungen zur jeweiligen Abrechnung lückenlos dokumentiert“, so der Bauingenieur.

Durch die lückenlose Kostenübersicht von der Planung bis zur Schlussrechnung ist darüber hinaus jederzeit nachweisbar, wie sich das Projekt kostentechnisch entwickelt hat. Auf diese Weise kann der Auftraggeber in regelmäßigen Abständen eine aktuelle Kostenübersicht erhalten. Die Auswertungen können dabei sowohl pro Vergabeeinheit als auch für das Gesamtprojekt erfolgen und die Kosten entsprechend der Kostengruppen, Kostenstellen, Kostenarten etc. abgebildet werden.

Resümee

Um softwaretechnisch ständig auf dem neuesten Stand zu sein, arbeitet das Büro immer mit der neuesten Version. Thomas Walter resümiert: „California.pro gibt uns einen geführten Rahmen angefangen bei der Kostenschätzung, über die Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung vor. Das Festfrieren der einzelnen Kostenstände zu Dokumentationszwecken gegenüber dem Auftraggeber ist ein weiterer wichtiger Punkt.“ (jr)

www.gw-software.de