Europäische Investitionsbank vergibt 10 Millionen Euro-Kredit an Quantum-Systems

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und das Drohnen-Startup Quantum-Systems haben eine Kreditvereinbarung über zehn Millionen Euro geschlossen. Das Geld ist für den weiteren Ausbau der Unternehmenskapazitäten in den Bereichen autonomes Fliegen und künstliche Intelligenz bestimmt. Quantum-Systems wurde 2015 gegründet und entwickelt Flügeldrohnen, die lange, weit und leise fliegen können und dabei die elektrische und aerodynamische Effizienz nutzen. Die Drohnen sind darüber hinaus in der Lage, senkrecht zu starten und zu landen.

Die Drohnen können beispielsweise bei Such- und Rettungsarbeiten nach Katastrophen eingesetzt werden. Weitere Einsatzgebiete sind Smart Farming, Volumenberechnung im Tagebau, Vermessungsarbeiten für Großbaustellen, Echtzeit-Lageerkennung, taktische Kartierung oder auch die automatisierte Inspektion von Bahngleisen.

Die EIB-Finanzierung fällt unter die Europäische Fazilität für Wachstumsfinanzierungen (EGFF). Innovative Start-ups können so Fremdkapital anstelle einer Eigenkapitalfinanzierung erhalten. Damit bietet die EIB den Unternehmen eine Alternative zur Suche nach zusätzlichen Anteilseignern und ermöglicht den Gründerinnen und Gründern, ihre Mehrheitsbeteiligung zu behalten. Das Programm ist Teil des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI). (jr)

www.quantum-systems.com