Softwareupdate: Disy stellt neue Version von Cadenza vor

Die Disy Informationssysteme GmbH hat ihre Softwarelösung Cadenza um neue Analysefunktionen erweitert. Damit können nicht nur einzelne Analysten individuelle Auswertungen mit der Software erstellen, sondern komplette Teams gemeinsam und parallel an einer Aufgabenstellung arbeiten. Darüber hinaus unterstützen visuelle Hilfestellungen dabei, das Analyseziel effizient zu erreichen und komplexe Auswertungen durchzuführen. Dafür hat Disy die Möglichkeit geschaffen, Daten sowie darauf aufbauende Auswertungen zu teilen, gemeinsam zu analysieren und die Ergebnisse im Dashboard zu bewerten. Ergänzend dazu kann jedes Teammitglied tagesaktuelle Daten in Cadenza laden und dadurch die Analyse anreichern.

In der neuen Version von Cadenza können Anwender Regeln definieren, um bestimmte Werte farblich oder per Symbol zu markieren. Foto: Disy Informationssysteme GmbH

Außerdem können in der neuen Cadenza-Version Top-N-Rankings für jede Dimension erstellt werden. Neben den größten lassen sich so beispielsweise auch die kleinsten N-Werte einer Kennzahl anzeigen. Diese werden in Tabellen, Diagrammen oder Karten visualisiert und als aussagekräftige Datensichten in Tabellen und Dashboards dargestellt. Analysten erhalten damit einen schnellen Überblick über die für sie relevantesten Daten.

Auch hat das Karlsruher Softwarehaus eine neue Funktion zur Markierung wichtiger Daten in die Lösung integriert. Um diese zu nutzen, muss zunächst eine Regel definiert werden – beispielsweise, dass alle Zahlen, die den Wert von 2.000 übersteigen, in einer bestimmten Farbe oder durch ein bestimmtes Symbol hervorgehoben werden sollen. Anschließend markiert Cadenza die entsprechenden Datensätze in Zellen und Spalten einer Tabelle. Auf diese Weise können Auffälligkeiten sowie Ausreißer in den Daten schnell erkannt werden und die aufwändige Datensuche entfällt teilweise. Zudem können so relevante Trends aufgespürt werden. (jr)

www.disy.net