Kreisstadt Rastatt setzt auf VertiGIS-Lösungen in Kombination mit ArcGIS

Die Kreisstadt Rastatt setzt in Zukunft auf ein GIS aus einer Hand. Nachdem das Altsystem für die steigenden Anforderungen an eine moderne Softwarelösung nicht mehr geeignet schien, hat sich die Stadt mit knapp 50.000 Einwohnern für die VertiGIS-Lösungen GeoOffice, WebOffice und ProOffice in Kombination mit der ArcGIS-Technologie von Esri entschieden.

Die Straßenkontrolle, die Bauleitplanung, die Umstellung der Kanaldatenbank und das interne WebGIS sind Anforderungen, die auf Basis der ALKIS-Daten umgesetzt werden. Für die Bearbeitung im Desktopbereich stehen Komponenten der GeoOffice-Produktfamilie wie GeoOffice Analyst und GeoOffice xPlanung zur Verfügung. Die Straßenkontrollen werden mit ProOffice auf mobilen Geräten von Panasonic durchgeführt. (jr)

www.vertigis.com