CAIGOS entwickelt Digitalen Zwilling für die RheinEnergie

Die Rheinische NETZGesellschaft mbH will als regionaler Netzbetreiber gemeinsam mit seinen Betriebsführern bei der Instandhaltung und dem Betrieb auf die Digitalisierung von Prozessen und Betriebsmitteln setzen. Der in Köln zuständige Betriebsführer und Energiedienstleister RheinEnergie AG beauftragt daher die CAIGOS GmbH mit der Visualisierung von 51 technischen Anlagen mit moderner Kamera- und Lasertechnologie sowie der anschließenden Bereitstellung der 3D-Visualisierungen als Digitale Zwillinge in der CAIGOS-Lösung 360° AM Real 3D-Viewer.

Michael Schmidt, Leiter der Primärtechnik (TAP) bei der RheinEnergie verspricht sich durch das Digitalisierungsprojekt eine „einfache und digitale Erhebung der Betriebsmittelgebäude wie Umspannwerke und Verteilerstationen, um aus der Zentrale heraus die dort verbaute Primär- und Sekundärtechnik zu betrachten und hierdurch höchstmögliche Transparenz über verschiedene Arbeitsbereiche im Planungsprozess von Baumaßnahmen oder Instandhaltungstätigkeiten zu erreichen.“

Dafür wird mit Projektende eine realitätstreue Anlagendokumentation gewährleistet, da neben einem digitalen 3D-Durchgang durch die technischen Anlagen der RheinEnergie auch BIM-Datenmodelle zur Weiterverarbeitung im CAD-Programm sowie CAD-fähige 2D-Grundrisspläne zur Verfügung gestellt werden. Auch ist die Ablage von technischen Dokumentationen, eine millimetergenaue Vermessung in der 3D-Ansicht und ein betriebsmittelscharfer Absprung in das System SAP PM möglich. Auf diese Weise soll das Projekt den Mehrwert eines digitalen Betriebsmittelmanagements aufzeigen. „Die CAIGOS freut sich über den gewonnenen Auftrag, bei dem das 360° AM als Software-as-a-Service (SaaS) aus dem Rechenzentrums-Betrieb in Deutschland bereitgestellt wird“, betont der verantwortliche Senior Sales Consultant Lutz Lehmann. (jr)

www.caigos.de

www.rheinenergie.com

www.rng.de